Foto: Pixabay / Capri23auto

Ein Kinderkarussell für die Kerb

Quelle: SR / Onlinefassung: Andree Werner   25.09.2018 | 09:32 Uhr

Der TuS Ommersheim feiert am 6. und 7. Oktober seine "Kerb" rund um den Sportplatz. Leider fehlt in diesem Jahr ein Kinderkarussell. Der Saarländische Rundfunk versucht zu helfen.

Der TUS Ommersheim ist eine engagierte Truppe. Das zeigen Sie auch jedes Jahr bei der traditionellen "Kerb", der Kirmes im Ort. Für dieses Jahr haben sie bereits Getränke- und Essenstände und ein wenig Live-Musik organisiert. Allerdings fehlt für die "Kerb" ein wichtiges Highlight: ein Karussell für die Kinder! Und da würden sie alles nehmen: vom Flieger bis zum klassischen Kinderkarussell mit Rennwagen, Pferd oder Feuerwehrauto. Als Gegenleistung bietet der TUS Ommersheim keine Standgebühren und kostenlosen Strom.

Facebook-Aufruf für die Kerb in Ommersheim

Der Saarländische Rundfunk hat bereits reagiert und zum Beispiel über die Facebookseite des SR einen Aufruf gestartet. Darüber hinaus folgten auch Aufrufe über die Radiostationen. Bislang haben sich schon zwei potentielle Helfer gemeldet. Das ist wirklich prima!

Es ist nicht das erste Mal, dass der Saarländische Rundfunk bei einer Kirmes aushilft. Erst vor etwa zwei Wochen haben wir über Kirrberg berichtet. Dort drohte eine Kirmes ohne Roschtworschtbud. Mit einem Facebook-Aufruf konnte der SR einen Stand vermitteln.


Audio

"Ohne Kinderkarussel ist einfach keine Kerb"
Audio [SR 3, (c) SR 3, 25.09.2018, Länge: 00:47 Min.]
"Ohne Kinderkarussel ist einfach keine Kerb"

Über dieses Thema wurde auf SR 3 auch in der Sendung "Guten Morgen" am 25.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen