Gerd Dudenhöffer in seiner populärsten Rolle als Heinz Becker (Foto: imago images / Rau)

Gerd Dudenhöffer passt sein neues Programm an

Frank Hofmann / Onlinefassung: Jil Kalmes   10.03.2022 | 09:00 Uhr

Der Ukraine Krieg hinterlässt seine Spuren in allen Teilen des Lebens – auch im Kabarett. Darf man in diesen Zeiten überhaupt noch über Kriegswitze lachen? Gerd Dudenhöffer sieht das Kabarett hier in der Verantwortung und passt sein neues Heinz Becker Programm an.

Das neue Programm des saarländischen Kabarettisten Gerd Dudenhöffers "Déjà Vu 2" wird nochmal überarbeitet, die Premiere verschoben. Der Angriffskrieg gegen die Ukraine macht auch vor dem Kabarett nicht Halt.

Alter Sketch geht viral

In den sozialen Netzwerken geht dabei gerade ein Video von Dudenhöffer um, in dem er sich in seiner Paraderolle als Heinz Becker über den "russischen Tsunami" äußert und von seiner "Krim-Hilde" spricht. Der Clip stammt aus seinem Programm von 2014, als Russland die Halbinsel Krim annektierte – er könnte aber genauso gut von heute sein.

Kabarett in Kriegszeiten?
Audio [SR 3, Frank Hofmann, 10.03.2022, Länge: 03:10 Min.]
Kabarett in Kriegszeiten?

Was damals vor einem anderen Hintergrund für einen Kabarettisten ein gefundenes Fressen gewesen sei, da bleibe einem heute das Lachen im Halse stecken, sagt Dudenhöffer im SR-Interview. Eigentlich behandle er in seinen Programmen eher mittel- bis langfristige Aktualitäten. Die aktuellen Ereignisse haben aber auch ihn überrollt. Dass wir jetzt in Europa wieder einen Krieg haben, das habe auch er sich nicht vorstellen können.

Kabarett hat Verantwortung

Dabei sieht er das Kabarett auch in der Verantwortung, aktuelle Ereignisse zu berücksichtigen. Deshalb passt er seine Stücke an. In seinem neuen Programm "Déjà Vu 2" hätte er in einem Teil über Krieg gesprochen, der aber jetzt entfällt.

Da alle seine Vorstellungen einen dramaturgischen Bogen enthielten, müsse er das ganze Programm nun anpassen.

Die Premiere wurde verschoben und findet nun am 29. April in Mannheim statt.

Ein Thema in der Sendung "Guten Morgen" am 10.03.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja