Grafik: Jahresrückblick 2020 (Foto: SR/dpa/Matthias Balk/dpa Oliver Dietze)

Jahresrückblick 2020: Januar, Februar, März

Steffani Balle   28.12.2020 | 12:00 Uhr

Die Stahlbranche marschiert zum Protest nach Brüssel, die Bistumsreform wird von Rom kassiert, Orkan Sabine wütet durch das Land, die Sparkasse schließt immer mehr Filialen, der FCS gewinnt das DFB-Viertelfinale gegen Düsseldorf in einer nervenaufreibenden Elfmeter-Show, das Saarland hat seinen ersten bestätigten Corona-Fall, Großveranstaltungen werden abgesagt, Desinfektionsmittel, Klopapier und Nudeln werden knapp - das und mehr gab es in den ersten drei Monaten des Jahres 2020.


Januar 2020


Bistumsreform (Foto: dpa/SR)

  • Der Flughafen Ensheim meldet einen gelungenen Anbieter-Wechsel bei den Berlin-Flügen.
  • Der Zoo von Amnéville, der kurz vor dem endgültigen Aus stand, wird in letzter Minute gerettet.
  • Im nördlichen Saarland gibt’s nach Anbieter-Wechsel Ärger mit den Schulbussen.
  • Die Biosphäre Bliesgau feiert 10. Geburtstag. Und das Saarland ganze 100!
  • Nach jahrzehntelanger Hängepartie gibt Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer Bundeswehrgelände für den Bau einer Bundesstraße durchs Nordsaarland frei.
  • Ruth Meyer wird zur neuen Chefin der Landes-Medien-Anstalt gewählt. Eine Wahl, die noch monatelang diskutiert wird, letztendlich aber Bestand hat.
  • Das Karnevalsprinzenpaar Ute und Heike der Kleinblittersdorfer Rebläuse tritt als erstes lesbisches Paar auf die Bühne. Nach großem Zirkus der vorwiegend männlichen Kollegen und schließlich der Einigung, lesbische oder schwule Prinzenpaare ab sofort zuzulassen, verzichten die beiden Frauen auf die Öffentlichkeit.
  • Die Bauern im Land protestieren gegen hohe bürokratische Hürden, sowie zu wenig Unterstützung durch die Politik – und fahren mit ihren Traktoren vor die Staatskanzlei.
  • Das Max-Ophüls-Festival versprüht wieder Hollywood-Glanz in Saarbrücken.
  • Die Reform im Bistum Trier - von langer, harter Hand vorbereitet - wird aus Rom kassiert.
  • Aus Protest gegen die Ungerechtigkeit beim Geld-Verteilen reisen die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen aller 52 Städte und Gemeinden gemeinsam nach Berlin.
  • Auch Oberesch macht sich mit einer Delegation auf nach Berlin – zum Empfang des Silbernen Bundespreises „Unser Dorf hat Zukunft“.
  • Nach Bekanntwerden von sexueller Gewalt gegen Kinder im Lebacher Anker-Zentrum setzt das Innenministerium ein neues Schutzkonzept um.
  • Auch im Saarland wächst die Sorge wegen dieses neuartigen Virus aus China.


Februar 2020


Saarlandkarte mit Walk of Steel (Foto: SR)

  • Orkan Sabine hinterlässt Spuren der Verwüstung.
  • Ein freundlicher Gruß im Freien beginnt seinen Siegeszug – die Happy Stones, auch unter dem Begriff "Saarsteine" bekannt.
  • Beim "Walk of Steel" machen sich Stahlarbeiter aus dem Saarland zu Fuß auf den Weg bis Brüssel.
  • Die Radio-Kappensitzung von SR3 geht stimmungsvoll über die Bühne .
  • Wegen Personalmangels gibt der private Bahn-Anbieter Vlexx die Strecke zwischen St. Wendel und Saarbrücken an die Deutsche Bahn zurück.
  • Das erste Hochwasser des Jahres führt zur Sperrung der Stadtautobahn, einem vorbeischwimmenden Sofa und kilometerlangen Staus.
  • Der 1. FC Saarbrücken schießt den Karlsruher SC aus dem DFB-Pokal und sich damit ins Viertelfinale.
  • Annegret Kramp-Karrenbauer schmeißt den CDU-Vorsitz hin.
  • Daniel Bieber wird zum ersten hauptamtlichen Behinderten-Beauftragten des Saarlandes gewählt.
  • Ingrid Peters verabschiedet sich als Moderatorin von SR 3.
  • Um den Mangel an Landärzten zu lindern, ändert die Landesregierung die Zulassung zum Medizin-Studium.
  • Die Sparkasse schließt immer mehr Filialen, in Neunkirchen gleich sieben auf einen Streich.
  • Die Rathauschefs werden ihrer Sitze verwiesen - pünktlich am Fetten Donnerstag.
  • Das Salzbrunnenhaus in Sulzbach muss geschlossen werden, weil sich der Boden wegen eines alten Bergschachts absenkt.
  • Direktor Zeyer muss eine Geldauflage von 20. 000 Euro zahlen, damit nicht weiter gegen ihn wegen möglicher Untreue ermittelt wird.
  • Der Februar endet weiß und mit einem zusätzlichen Geburtstag – Schaltjahr sei Dank.


März 2020


FCS gewinnt das DFB- Viertelfinale gegen Düsseldorf  (Foto: dpa/SR)

  • Die Michelin-Sterne bleiben im Saarland.
  • Ein Investor aus Bayern kauft das Saarbrücker Messegelände.
  • Der FCS gewinnt auch das DFB- Viertelfinale gegen Düsseldorf - in einer nervenaufreibenden Elfmeter-Show
  • Das Saarland hat einen ersten bestätigten Corona-Fall.
  • Die Hochwald-Alm Wadrill bekommt einen neuen Pächter und wird zum Vorzeige-Projekt für energetische Selbstversorger.
  • Erste Großveranstaltungen werden wegen Corona abgesagt. Saar-Verlage, Buchhändler und AutorInnen bedauern die Absage der Buchmesse Leipzig.
  • In Theley errichtet ein Familienbetrieb die erste Speise-Eis-Großfabrik in Deutschland: Charlotte.
  • Das erste mobile Corona-Ärzte-Team nimmt seine Arbeit auf und nimmt Abstrich an der Haustür.
  • In den Apotheken wird Desinfektionsmittel knapp - und bei den Discountern Nudeln und Toilettenpapier.
  • Marienhaus und CTT verkünden das Aus für die Kliniken in Ottweiler und Lebach.
  • Die Großregion Grand-Est wird zum Risikogebiet erklärt. Erste Grenzkontrollen führen zu Unmut, schließlich geschlossene Grenzen zu ernsthaften Störungen der deutsch- französischen Freundschaft.
  • Schüler einer Lebacher Schule auf Klassenfahrt müssen aus Italien zurückgeholt werden.
  • Am Freitag, den 13. ist es so weit: Eltern, Schüler und Lehrkräfte erfahren: Die Schulen bleiben ab Montag geschlossen – bis Ostern.
  • Corona bestimmt zunehmend den Alltag: Beinahe täglich werden Absagen verkündet, der Sport auf Eis gelegt, Vergnügungsstätten und schließlich alle Geschäfte, außer Läden des täglichen Bedarfs, geschlossen. Als erste Teststationen auf das Corona-Virus eingerichtet werden, kommt es dort zu Tumulten.
  • Tausende Urlauber sitzen fest - und von vielen Balkonen aus wird Mut gemacht, Home-Office und Couch-Kino beginnen ihren Siegeszug.
  • Frauen tun sich in virtuellen Gruppen zusammen und nähen Alltagsmasken.
  • Die Uniklinik des Saarlandes nimmt die ersten fünd Covid-19-Patienten aus Grand-Est auf.
  • Erdbeer- und Spargelbauern bangen um die Ernte: Erntehelfer aus Polen und Rumänien kommen nur schwer ins Land.
  • Ralf Beil wird als Nachfolger von Meinrad Maria Grewenig vorgestellt. Er soll ab Mai das Weltkulturerbe Völklinger Hütte leiten.
  • Hausärzte beklagen einen Mangel an Schutzkleidung.
  • Das Land stellt großzügige Wirtschaftshilfen in Aussicht.
  • Aus Furcht vor Überlastung der Krankenhäuser werden sechs Hallen im Land zu Versorgungszentren für leichter erkrankte Covid-19-Patienten hergerichtet. Gebraucht werden sie zum Glück nie.
  • Gegen den Mangel an Desinfektions- Mitteln stellen Firmen im Land die Produktion um.


Zur Übersicht "Das war das Jahr im Saarland"

Thema in der "Region" am 28.12.2019 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja