Grafik: Jahresrückblick 2020 (Foto: SR/dpa/Matthias Balk/dpa Oliver Dietze)

Jahresrückblick 2020: April, Mai, Juni

Steffani Balle   29.12.2020 | 12:30 Uhr

Corona dominiert immer mehr das Leben im Land, in den Senioreneinrichtungen herrscht Besuchsverbot, überall rattern die Nähmaschinen für die Coronamasken. Das schöne Wetter lockt die Menschen nach draußen, der neue SR-Tatort-Kommissar löst seinen ersten Fall, die Spritpreise sind so niedrig wie lange nicht mehr, die SR 3-Komiker-Truppe bringt „Schbass uff der Gass“, der neue Chef des Weltkulturerbes tritt seinen Dienst an, in Saarbrücken machen sich E-Roller breit und endlich ist auch wieder Badespaß erlaubt.


April 2020


Mitarbeiter eines Pflegeheims stehen an den Fenstern (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

  • Hilfe, der Friseur hat zu. Die Corona-Matte hält Einzug, ebenso wie kreative Abhilfe bei ungefärbtem Haar-Ansatz.
  • Die verletzlichsten Mitglieder der Gesellschaft bekommen die Corona-Pandemie zu spüren: die Menschen in den Alten- und Pflegeheimen
  • Eine Welle der Hilfsbereitschaft geht durchs Land. Care-Pakete werden an den Zaun von Kirchen gehängt. Und die Spargel- und Erdbeerbauern freuen sich über freiwillige Helfer.
  • Benutzte und achtlos rein geschmissene Nitril-Handschuhe werden zur Pest im Einkaufswagen.
  • Dr. Jürgen Rissland vom Uniklinikum Homburg wird unser stetiger Begleiter als Fachmann für Virologie.
  • Die Kliniken Ottweiler und Lebach werden zu Corona-Krankenhäusern in Bereitschaft.
  • Weil ein generelles Besuchsverbot gilt, lassen sich Senioreneinrichtungen was einfallen: Balkon-Gespräche werden zur einzigen Möglichkeit, mit den Angehörigen in Kontakt zu bleiben.
  • Der Osterhase darf arbeiten, aber feiern geht dieses Jahr nur im heimischen Garten.
  • Der erste Tatort mit neuem Saarbrücker Kommissar-Team begeistert die Zuschauer.
  • Das schöne Wetter zieht die Menschen ins Freie – und die Feuchtigkeit aus dem Boden.
  • Stück für Stück kehrt Normalität zurück: Sport geht wieder in Grüppchen, kleinere Läden und Wertstoffhöfe dürfen wieder öffnen. Die neue Normalität aber sieht vor: Einkaufen geht nur noch mit Maske. Alle Saarländer bekommen ein Starter-Kit mit drei Alltagsmasken in den Briefkasten.
  • Das Land siegt im Prozess gegen die Bauunternehmen des HTW-Hochhauses.
  • Auch traditionelle Gaststätten bieten Essen auf Rädern.
  • Das Deutsch-Französische Gymnasium wird 60.
  • Die Spritpreise sinken auf Rekord-Minus-Niveau.
  • Politiker des Landtags fordern mehr Mitbestimmung des Parlaments statt alleinige Regelung von oben herab per Verordnung.
  • Die SR 3-Komiker-Truppe macht den Seniorenheimbewohnern eine Freude mit „Schbass uff der Gass“.
  • Die Telefonseelsorge verzeichnet so viele Anrufer wie nie. Und auch die kindliche Seele leidet unter der Pandemie.
  • Die Reisebranche sieht sich vor dem Abgrund und demonstriert in Saarbrücken.


Mai 2020


Abstand - das oberste Gebot im Corona-Frühling (Foto: dpa/SR)

  • Alle Teststationen, bis auf die auf dem Messegelände, werden wieder geschlossen, Geschäfte und Friseursalons wieder geöffnet, Kinder dürfen wieder in den Zoo, auf die Spielplätze und nach und nach auch wieder in die Schule.
  • Künstler sollen erstmals eine Unterstützung erhalten. Die ist aber kompliziert zu beantragen. Nix für den freien Künstler-Geist.
  • Und die Gastronomen warten sehnlichst auf das OK zur Wieder-Öffnung.
  • Fahrrad-Läden boomen.
  • Am Dienstwagen des Innenministers sind auf einmal Rad-Schrauben locker. Ob mutwillig oder aus Versehen ist bis heute nicht geklärt.
  • Was Superstars in aller Welt können, das können wir schon lange: Im Dillinger Lokschuppen startet die Konzertreihe „Couchrock“ mit Künstlern aus der Region.
  • Der Direktor der HNO-Klinik Homburg wird vom Dienst suspendiert. Der Vorwurf: sexuelle Übergriffe auf Kolleginnen.
  • Der neue Chef des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, Ralf Beil, tritt sein Amt an - mit großen Plänen.
  • Pflegekräfte fordern: Nicht nur klatschen, sondern mehr zahlen! Und demonstrieren, Corona-gerecht, in Saarbrücken für mehr Wertschätzung. Die Pflegekräfte in Altenheimen bekommen einen Bonus zugesagt, die im Krankenhaus erst sehr viel später.
  • Nicht Pandemie-gerecht demonstrieren so genannte Querdenker gegen die Schutz-Maßnahmen. Auch in Saarbrücken.
  • Die Eisheiligen sind dieses Jahr pünktlich.
  • Die Grenze zu Luxemburg wird wieder geöffnet. Ein schaler Nachgeschmack bleibt.
  • Sich nicht durch Schlagbäume trennen lassen lautet die Devise des Baguette-Anglers von Lauterbach.
  • Nach dem Infektions-Skandal bei Tönnies fordert die Gewerkschaft NGG auch im Saarland, dass die Politik tätig wird.
  • Ein Bienenmörder versiegelt die Ausgänge mehrerer Stöcke in Saarwellingen mit Montage- Schaum.
  • Die Abiturienten legen mit zwei Wochen Verspätung ihre Prüfungen ab.
  • Vivamar stellt Insolvenz-Antrag. Das Spaßbad Calypso steht vor dem Aus.
  • Der Vatertag verläuft einigermaßen ohne Zwischenfälle. Und weil das ja auch der Himmelfahrts-Tag ist, gibt’s - Corona-gerecht - einen Auto-Gottesdienst in Reden.
  • Der FC Saarbrücken wird Meister der Regionalliga – am Grünen Tisch.
  • ZF kündigt massive Stellen-Einsparung an.
  • Und am letzten Mai-Wochenende strahlt die Sonne und die Laune steigt.


Juni 2020


Badespaß im Saarland (Foto: SR)

  • Vom Flughafen in Ensheim starten wieder Maschinen Richtung Berlin.
  • Tanzschulen wehren sich gegen die in ihren Augen zu strengen Unterrichts-Regeln.
  • Das erste Saarland-Monopoly erscheint.
  • Eine Klage beim Oberverwaltungsgericht scheitert: Bordelle müssen vorerst geschlossen bleiben.
  • Traurige Gewissheit für die Mitarbeiter der Gusswerke Saarbrücken. Das Unternehmen verkündet: Wir schließen zum Monatsende.
  • Die Freibäder dürfen wieder öffnen. Aber statt vor Schwimmbecken in der Reihe anzustehen, bis genügend Platz im Wasser ist, zieht es viele dann doch mehr in die Natur. Und egal ob die kleine Version für den Balkon oder das Luxusmodell für den Garten: Aufstell-Swimmingpools boomen!
  • Ford Saarlouis feiert 50. Geburtstag
  • Trotz einer 0:3- Niederlage und obwohl sie das erste Mal nicht live im Stadion dabei sein konnten: Die Fans des FCS feiern ihre Mannschaft nach dem  historischen DFB-Pokal- Halbfinale gegen Leverkusen. 
  • Die Cloef bekommt eine neue Attraktion: Einen großen Abenteuerspielplatz.
  • Unser langjähriger Garten-Experte Harro Wilhelm stirbt. Wir vermissen seine humorvolle Art.
  • Der 1. FC Saarbrücken Tischtennis wird Deutscher Meister.
  • Mitte des Monats gehen endlich wieder die Grenzen zum Nachbarn Frankreich auf.
  • Die Buchmesse Saar startet - virtuell, versteht sich!
  • Mit mehreren Monaten Verspätung stellt die Landesregierung den Aktionsplan zur Armutsbekämpfung vor.
  • Die neue Folge des Saar-Tatorts wird unter besonderen Auflagen gedreht.
  • Schrebergärten liegen voll im Trend.
  • Das ehemalige Vorzeige-Start-up im Saarland, Nanogate, meldet Insolvenz an.
  • Die Event-Branche protestiert. Keine Veranstaltungen auf absehbare Zeit heißt für sie: Keine Einnahmen! Später wird die Hilfe aufgestockt.
  • Die Feier zum 40. Geburtstag von SR 3 fällt aus.
  • Der Sommer-Anfang verdient seinen Namen.
  • E-Roller halten Einzug in die Landeshauptstadt. Nach einigem Ruckeln wegen blockierter Rad- und Fußwege spielt sich das Nebeneinander mit den neuen Gefährten ein.
  • Ein Wahrzeichen der Stadt Neunkirchen fällt: Der alte Gasometer wird gesprengt.
  • Zu wenige Gäste: Der Betreiber der Bergmanns-Alm auf der Halde Reden schmeißen hin.


Zur Übersicht "Das war das Jahr im Saarland"

Thema in der "Region am Mittag" auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja