Das öffentliche Leben beginnt mit gebührendem Abstand. (Foto: SR/Sebastian Knöbber)

"Die Zahlen sprechen dafür, dass wir zumindest vieles richtig gemacht haben"

Interview mit Dr. Jürgen Rissland, Virologe an der Uniklinik des Saarlandes

Interview: Michael Friemel / Onlinefassung: Jessica Sproß   30.05.2020 | 10:00 Uhr

Immer samstags um 8.40 Uhr nimmt er zu den aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie Stellung: Der Homburger Virologe Dr. Jürgen Rissland ordnet in der Sendung "Guten Morgen" die Zahlen ein, zeigt Tendenzen auf und bewertet die Maßnahmen der Politik - aus virologischer und epidemiologischer Sicht. Dabei geht es um globale, aber auch regionale Aspekte der Pandemie.

Die Zahlen im Saarland sind zwar gegen Ende der Woche ein klein wenig angestiegen, dennoch ist Virologe Dr. Jürgen Rissland der Meinung, dass vieles richtig gemacht wurde. Er sagt: "Die Zahlen sprechen dafür, dass wir zumindest vieles richtig gemacht haben" - gerade wenn man sich andere Landkreise der Republik anschaue, in denen es richtige Ausbrüche gab, weil die Kontaktbeschränkungen nicht eingehalten worden seien.

Flüge aus Risslands Sicht unkritisch

Dr. Jürgen Rissland: "Die Zahlen sprechen dafür, dass wir zumindest vieles richtig gemacht haben"
Audio [SR 3, Michael Friemel/Dr. Rissland, 30.05.2020, Länge: 04:23 Min.]
Dr. Jürgen Rissland: "Die Zahlen sprechen dafür, dass wir zumindest vieles richtig gemacht haben"

Am Freitag sind vom Saarbrücker Flughafen wieder Linienflüge gestartet - zunächst Luxair mit der Strecke nach Hamburg. Am Dienstag folgt die Airline DAT mit der Strecke Saarbrücken - Berlin. Laut Dr. Rissland wird die Luft im Flugzeug permanent gefiltert und diese Filterung würde auch die Viren zurückhalten. Die Luft sei durch das Filtern und Klimatisieren des Innenraums trockener. Außerdem sei man im Flugzeug an seinem Platz, aber man solle unbedingt die Abstandsregeln auf den Wegen zum Flugzeug und vom Flugzeug weg beachten.

Heftiger Virologen-Streit zwischen Drosten und Kekulé

Rissland meint, dass es zwar zu Drostens statistischen Verfahren Kritik gab, ein solch kritischer Austausch allerdings normal unter Wissenschaftlern sei. Warum es von Kekulé so populär gemacht wurde, weiß Rissland nicht. Er stimme aber dem zu, was Drosten sagte: "Man kann eigentlich nur jemanden kritisieren, der auch was publiziert. Und Herr Kekulé hat bislang eben nichts zu dem Thema publiziert."

Droht Deutschland eine zweite Welle?

Ob Deutschland eine zweite Welle droht, könne man nicht sagen. Der Virologe ist jedoch der Meinung, dass das Virus weiterhin unser Begleiter sein wird: "Wir werden das Coronavirus nicht so einfach loswerden". Es käme darauf an, wie lange die Immunität trägt und wie auch die Virusaktivität über den Sommer hinweg ist. "Man muss davon ausgehen, das Virus wird uns weiter begleiten", so Rissland.

Zum Thema:

Neue Corona-Verordnung
Ab 1. Juni Treffen mit zehn Personen wieder möglich
Ab Montag tritt im Saarland eine neue Corona-Verordnung in Kraft. Diese sieht weitere Lockerungen vor. So sind private Zusammenkünfte mit zehn Personen in der Öffentlichkeit und in geschlossenen Räumen wieder erlaubt. Schwimmbäder und Kitas sollen stufenweise wieder öffnen können.

Rückblick:

Samstag, 23.05. 2020

Virologe Dr. Jürgen Rissland
"Wir haben richtig gehandelt"
Immer samstags um 8.40 Uhr nimmt er zu den aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie Stellung. Der Homburger Virologe Dr. Jürgen Rissland ordnet in der Sendung "Guten Morgen" die Zahlen ein, zeigt Tendenzen auf und bewertet die Maßnahmen der Politik - aus virologischer und epidemiologischer Sicht. Dabei geht es um globale aber auch regionale Aspekte der Pandemie.

Samstag, 16.05.2020

Virologe Dr. Jürgen Rissland
"Mittel- und langfristig gesehen verlässlicher"
Mittlerweile etabliert im Samstagmorgen-Programm: Der Corona-Wochenrückblick mit dem Virologen Dr. Jürgen Rissland. SR-Moderatorin Nadine Thielen hat mit ihm u. a. über die Verlässlichkeit der einzelnen Hochrechnungs-Methoden gesprochen.

Samstag, 09.05.2020

Virologe Dr. Jürgen Rissland
Zur Antikörperstudie und den Geschäftsöffnungen
In den nächsten Wochen wird im Saarland eine repräsentative Antikörperstudie durchgeführt, bei der insgesamt 2300 Menschen getestet werden sollen. Michael Friemel hat mit dem mitverantwortlichen Virologen Dr. Jürgen Rissland darüber und über die Entwicklungen nach den Geschäftsöffnungen im Saarland gesprochen.

Ein Thema in der Sendung "Guten Morgen" am 30.05.2020 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja