Polizeikontrolle in der Innenstadt (Foto: SR)

"Wir sind im ganzen Saarland präsent"

Interview: Landespolizeipräsident Norbert Rupp zu den Corona-Kontrollen

Interview: Simin Sadeghi   22.12.2020 | 12:30 Uhr

An Weihnachten und Silvester wird die Polizei im Saarland verstärkt kontrollieren. Es sei ein entsprechendes Einsatzkonzept entwickelt worden, sagte Landespolizeipräsident Norbert Rupp im SR-Interview. Man werde sehr stark präsent sein, und zwar im ganzen Land. Und wo sich Ansammlungen abzeichneten, werde man frühzeitig einschreiten.

Landespolizeipräsident Rupp: "Wir sind im ganzen Saarland präsent"
Audio [SR 3, Interview: Simin Sadeghi, 22.12.2020, Länge: 04:11 Min.]
Landespolizeipräsident Rupp: "Wir sind im ganzen Saarland präsent"

Weihnachten wird dieses Jahr für die meisten wohl anders als sonst. Keine großen Familienfeiern, kein Wiedersehen mit Freunden in der Heimat. Feiern im kleinen Kreis ist angesagt, im ganz kleinen Kreis - mit ein paar minimalen Lockerungen. Und an Silvester werden die Beschränkungen wieder angezogen. Da gilt wieder die Zwei-Haushalte-Regel. Auch öffentliche Ansammlungen von Menschen sind verboten. Wer dagegen verstößt muss mit Strafen rechnen. Dafür, dass alle eingehalten wird, will die Polizei an Weihnachten und Silvester verstärkt kontrollieren.

Wenn es Beschwerden gebe, werde die Polizei auch an der Haustür klingeln, sagt Norbert Rupp. Prinzipiell gelte aber: "Wir sind sehr, sehr stark präsent - und zwar nicht nur an den Örtlichkeiten, wo man sich üblicherweise häufig trifft, sondern im ganzen Saarland."

Es sei ein entsprechendes Einsatzkonzept entwickelt worden, das es ermögliche, "dass wir sehr schnell reagieren können", so der Polizeipräsident. Da gelte für die Weihnachtsfeiertage und insbesondere auch an Silvester. "Wir werden dort, wo sich Ansammlungen abzeichnen, die an Silvester ja untersagt sind, sehr frühzeitig einschreiten."

Die normalen Dienststellen arbeiteten über die Tage mit Maximalstärke. Darüber hinaus seien einige Zentraleinheiten zusammengestellt worden - zum Beispiel der Bereitschaftspolizei und der Verkehrspolizei. Zudem gebe es eine enge Zusammenarbeit mit den Ortspolizeibehörden.

Rupp appellierte nochmal daran, dass sich die Menschen an die Kontaktbeschränkungen halten. Es gehe schließlich darum, dass die Infektionszahlen wieder nach unten gingen, "damit wir wieder zu unserem normalen Leben zurückkommen können."


Mehr zum Thema


Überblick zum harten Lockdown
Diese Corona-Maßnahmen gelten im Saarland
Das öffentliche Leben in Deutschland wird angesichts der sich ausbreitenden Corona-Pandemie heute drastisch heruntergefahren. Ein Überblick über die von Bund und Ländern beschlossenen Corona-Maßnahmen.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 22.12.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja