Foto: Manfred Bauer

Manfred Bauer nimmt am "Mensa"-Treffen teil

Oliver Buchholz mit Informationen von Eva Lippold   24.04.2019 | 13:09 Uhr

Hochbegabte – so werden Menschen genannt, die einen höheren IQ haben, als 98 Prozent der Bevölkerung. In Deutschland entspricht das einem IQ von über 130. Am Mittwoch trifft sich in Hamburg der Verein Mensa e.V. – ein weltweites Netzwerk hochbegabter Menschen. In Hamburg aber treffen sich "nur" die schlausten Menschen Deutschlands. Und da sind natürlich auch ein paar Saarländer dabei, Manfred Bauer zum Beispiel.

Schon als Kind hat Manfred Bauer bemerkt, dass er anders war: "In Gesprächen konnte ich schon immer komplexe, dreistellige Zahlen miteinander verrechnen." Unter Gleichaltrigen war seine Begabung kein Problem. Sein Vater konnte aber nicht richtig damit umgehen, studieren durfte er nicht. Seit mehr als zwanzig Jahren ist Manfred Bauer Mitglied im Verein für Hochbegabte "Mensa": Ein weltweites Netzwerk für Hochbegabte. Voraussetzung für die Aufnahme: Ein IQ von mehr als 130.

Audio

Manfred Bauer: Einer der schlausten Menschen Deutschlands
[SR 3, (c) Eva Lippold, 24.04.2019, Länge: 03:12 Min.]
Manfred Bauer: Einer der schlausten Menschen Deutschlands

Über dieses Thema wurde auch auf SR3-Saarlandwelle am 24.04.19 in der "Region am Mittag" berichtet.

Artikel mit anderen teilen