Hitze im Saarland (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Was tun gegen das Aufheizen der Innenstädte?

Lisa Betzholz-Weber   31.07.2020 | 16:15 Uhr

Weit über 35 Grad. Da kommt man schon ganz schön ins Schwitzen, vor allem in der Stadt. Hier heizt sich Boden und die Gebäude noch mehr auf als in ländlichen Gebieten mit viel Grünflächen. SR-Reporterin Lisa Betzholz-Weber hat sich ein Thermometer geschnappt und war in der Saarbrücker Innenstadt unterwegs um zu schauen, wie warm es dort wirklich ist und was man dagegen tun kann.

Audio

Was tun gegen das Aufheizen der Innenstädte?
Audio [SR 3, Lisa Betzholz-Weber, 31.07.2020, Länge: 03:09 Min.]
Was tun gegen das Aufheizen der Innenstädte?

Unsere Innenstädte sind voller Betongebäude und versiegelter Flächen. Perfekte Hitzespeicher. In der Landeshauptstadt versucht man schon seit einigen Jahren dagegen anzugehen - zum Beispiel mit Baumbepflanzungen. Dabei wird auch darauf geachtet, dass es Bäume sind, die mit Hitze gut zurechtkommen. Desweiteren wird bei Flächen wie Fußgängerzonen oder Parkplätzen ein heller Belag gewählt. Und auch Dachbegrünungen werden vorgenommen.

Viele Flächen und Gebäude sind in privater Hand

Doch die Stadt kann solche Maßnahmen natürlich nur auf den Flächen durchführen, die auch ihr gehören. Auf private Flächen hat sie keinen Zugriff. Das ist Sache des Eigentümers. Gäbe es jedoch entsprechende Landesbauvorgaben, dann könnte die Stadt in den Baugenehmigungsverfahren enstprechende Maßnahmen einfacher einbringen. Es sei zurzeit zwar schon möglich, bei privaten Bauvorhaben die Forderung zu stellen, dass auf den privaten versiegelten Zufahrten und Parkplätzen auch Bäume gepflanzt werden, sagt Carmen Dams, Leiterin des Amtes für Stadtgrün. Wo es keine Bebauungspläne gebe, sei dies jedoch schwierig.

Video

Video [aktueller bericht, 31.07.2020, Länge: 2:42 Min.]
Städte besonders von Hitze betroffen

Und es gibt noch ein weiteres Problem bei der Begrünung der Innenstädte. Häufig lägen dort, wo es sinnvoll wäre, Bäume zu pflanzen, Leitungen und Rohre, so dass eine Bepflanzung gar nicht oder nur eingeschränkt möglich ist.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 31.07.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja