Fische in einem Teich (Foto: pixabay/KIMDAEJEUNG)

Den Bewohnern der Cloef-Teiche geht es gut

Patrick Wiermer   08.09.2020 | 16:06 Uhr

An der Cloef in Orscholz gibt es am Baumwipfelpfad Teiche mit bunten Kois. Doch die Teiche sind flach, das Wasser trüb und voller Pflanzenbewuchs. Viele Besucher haben sich deshalb in der letzten Zeit Sorgen gemacht um das Wohl der Fische. Ein Gutachter hat nun Entwarnung gegeben und konnte sogar eine gute Nachricht vermelden: In den Teichen wurden noch weitere Fischarten entdeckt.

Audio

Gutachten zu den Cloef-Teichen vorgestellt
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 08.09.2020, Länge: 03:03 Min.]
Gutachten zu den Cloef-Teichen vorgestellt

Zwei Teiche mit insgesamt 730 Quadratmetern Fläche gibt es an der Cloef. Das Wasser ist grün-braun und mit viel Pflanzenbewuchs. Dabei handelt es sich aber nicht um die gefürchtete Wasserpest. Vielmehr ist es ein Tausendblattgewächs. Das hat die Untersuchung der Teiche durch den Ökologen Dr. Sebastian Hoffmann ergeben.

Die Qualität der Teiche sei gut, sagt der Gutachter. Der Bewuchs mit dem Tausenblattgewächs sei unproblematisch. Und neben den Kois, die in den Teichen angesiedelt wurden, gibt es inzwischen auch weitere Fischarten - darunter, Flussbarsch und - was die Ökologen besonders freut - Moderlieschen. Den Cloef-Fischen geht es gut und auch rund um die Teiche hat sich inzwischen weiteres Leben angesiedelt - so zum Beispiel Libellen.

Video [aktueller bericht, 08.09.2020, Länge: 3:01 Min.]
Gutachten zu Teichen an der Cloef

Sauerstoff-Unterstützung im Herbst

Nichts desto trotz müsse man die Gewässer im Auge behalten, sagt Hoffmann. Die Zersetzung der Pflanzen im Herbst verbrauche viel Sauerstoff. Sauerstoff, den die Fische zum Leben brauchen. Die Gemeinde Mettlach reagierte bereits und installierte zwei Pumpen, die nicht nur für ein nettes Plätschern, sondern auch für genügend Sauerstoff sorgen sollen. Gutachter Dr. Hoffmann rät zudem, die abgestorbenen Pflanzen großflächig zu entfernen.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 08.09.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja