In Deutschland heimisches Gemüse (Foto: pixabay/ikon)

Essen Männer anders als Frauen?

Lena Schmidtke   10.12.2019 | 06:52 Uhr

Wer Gäste einlädt, überlegt häufig, wie er das mit den Vegetariern und den Veganern halten soll. Und dann gibt es da ja auch noch Mann und Frau. Gibt es da vielleicht etwas zu beachten im Hinblick auf unterschiedliche Essgewohnheiten von Mann und Frau? Rumpsteak für den Mann, Salat für die Frau; ist das ein Klischee, oder ist doch was dran?

Audio

Was der einen ihr Gemüse ist dem anderen sein Fleisch.
Audio [SR 3, Lena Schmidtke, 10.12.2019, Länge: 04:07 Min.]
Was der einen ihr Gemüse ist dem anderen sein Fleisch.

Für die Ernährungsmedizinerin Doktor Claudia Thiel vom Ernährungszentrum Saar steht fest: "Es gibt evolutionsbedingte Unterschiede. Männer müssen schon aufgrund ihrer Körpermaße mehr essen, mehr Proteine aufnehmen als Frauen. Und wo stecken viele Proteine drin? Genau, im Fleisch."

Männer essen tatsächlich mehr Fleisch

Ein typisches Männergericht ist daher das Steak. "Zwischen 70 und 80 Prozent aller Steakesser sind Männer", sagen die Gastronomen Gerd Kühn und Calogera Lunetta vom Café Kostbar in Saarbrücken.

In seinem Ernährungsreport 2019 stellt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fest, dass 39 Prozent der befragten Männer täglich zu Fleisch greifen und nur 18 Prozent der Frauen. Obst und Gemüse stehen dagegen bei 80 Prozent der Frauen auf dem täglichen Speiseplan. Bei den Männern sind es 62 Prozent .

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 10.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja