Schattenriss eines Bauarbeiters auf einem Gerüst (Foto: dpa)

Gefährliche Jobs

  19.08.2021 | 16:55 Uhr

Sie arbeiten in schwindeleregenden Höhen oder mit Zigtausend Volt, bringen sich in Lebensgefahr, um andere zu retten, machen explosive Kriegshinterlassenschaften unschädlich oder hantieren täglich mit hochgefährlichen Erregern - es gibt Menschen, die wahrlich gefährliche Jobs haben. Wir stellen einige von ihnen mal vor.

Kampfmittelräumer

Gefährliche Jobs: Kampfmittelräumer
Audio [SR 3, Karin Mayer, 24.08.2021, Länge: 03:08 Min.]
Gefährliche Jobs: Kampfmittelräumer
Wenn Dirk Otterbein gerufen wird, dann wird es richtig gefährlich, denn er hat einen hochexplosiven Job. Er muss wissen, wie die Bombe tickt, denn er wird gerufen, wenn eine Bombe oder Kampfmittel gefunden werden. Der 61-Jährige ist Leiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes im Saarland.


Feuerwerhrleute

Gefährliche Jobs: Feuerwehrmann
Audio [SR 3, Karin Mayer, 19.08.2021, Länge: 03:12 Min.]
Gefährliche Jobs: Feuerwehrmann
Es ist ein Kindertraum - bis heute: Bei der Feuerwehr arbeiten, mit Blaulicht unterwegs sein und Menschen und Tiere retten. Bei der Feuerwehr arbeiten, das ist aber gar nicht so ohne. Karin Mayer hat zwei Feuerwehrleute getroffen, die großen Einsatz bringen und sich dabei immer wieder auch selbst in Gefahr begeben.


Forscher Bakterien-Labor

Gefährliche Jobs: Forscher im Bakterien-Labor
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 18.08.2021, Länge: 03:09 Min.]
Gefährliche Jobs: Forscher im Bakterien-Labor
Dass die größten Gefahren manchmal auf den ersten Blick ganz klein sind – das spüren wir ja besonders jetzt. Auf dem Uni Campus in Saarbrücken hat man täglich mit diesen Gefahren zu tun. Im HIPS, dem Helmholtz-Zentrum für Pharmazeutische Forschung im Saarland, wird an und mit ansteckenden Bakterien geforscht und daraus Heilmittel zu gewinnen. Da muss tunlichst auf die Sicherheit geachtet werden. Patrick Wiermer hat sich das Ganze dort mal genauer angeschaut.


Hochspannungselektriker

Gefährliche Jobs: Hochspannungselektriker
Audio [SR 3, Sarah Sassou, 17.08.2021, Länge: 03:06 Min.]
Gefährliche Jobs: Hochspannungselektriker
Von einem lassen die meisten Heimwerker lieber die Finger: von der Elektrik. Und das ist auch gut so. Denn die Sache mit dem Strom sollte man besser Profis überlassen. Und unter denen gibt es dann nochmal Spezialisten, die für den Starkstrom im Netz zuständig sind. Der Strom, der über die elektrischen Freileitungen über Strommasten läuft - mit tausenden von Volt. Ein richtig gefährlicher Job. Eine von denen, die diesen Job machen, ist Patrick Feld. Er ist Ingenieur für Hochspannungselektrik und betreut mit seinem 15-köpfigen Team für den Netzbetreiber Creos die Stromverteilung im Saarland. Und das heißt: rund 20 Anlagen, an denen es täglich etwas zu warten oder reparieren gibt.


Industriekletterer

Gefährliche Jobs: Industriekletterer
Audio [SR 3, Clara Brill, 16.08.2021, Länge: 03:04 Min.]
Gefährliche Jobs: Industriekletterer
Höhenangst ist eine der am weitesten verbreiteten Ängste überhaupt. Jeder Fünfte hat Probleme mit der Höhe. Definitiv keine Angst vor Höhen hat Roger Heidrich. Er ist Industriekletterer. Ursprünglich hatte er als Trainer in einem Hochseilgarten gearbeitet, doch die dortige lichte Höhe von zwölf Metern war ihm irgendwann nicht mehr genug. Er wechselte den Job, wurde Industriekletterer und ist heute in luftigen Höhen von weit über 100 Metern im Einsatz.

Thema in der "Region" im August 2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja