"Einbruch" von Hermann Wenning (Foto: Geistkirch-Verlag)

Ex-Verbrecher packt aus

mit Informationen von Matthias Braun   24.10.2019 | 08:22 Uhr

Hier mal ein Bier, da mal ein Joint, irgendwann probiert man vielleicht auch härtere Sachen, rutscht in die Kriminalität ab und wird vielleicht erst im Knast wieder wach. Das ist eine typische Drogenkarriere und die hat auch Herrmann Wenning hinter sich. Was ihn von vielen Ex-Junkies unterscheidet: Wenning hat die Kehrtwende geschafft und sich ins Leben zurückgearbeitet.

Hermann Wenning: Vom Junkie zum Autor
Audio [SR 3, (c) SR/Matthias Braun, 24.10.2019, Länge: 02:21 Min.]
Hermann Wenning: Vom Junkie zum Autor

Mit Leichtathletik hat sich Hermann Wenning zurück ins Leben gekämpft. Neben dem Sport entdeckte er das Schreiben für sich. Sein mittlerweile drittes Buch „Einbruch“ ist gerade erschienen. Dort gibt er unter anderem Tipps zur Einbruchsprävention, sozusagen aus erster Hand. Doch das Schreiben hat für Wenning auch eine gewisse therapeutische Funktion: „Ich hab durchaus ein schlechtes Gewissen noch und wenn ich jetzt vielleicht in der Zukunft sowas… und wenn es nur ein Einbruch ist, den ich verhindern kann, dann denke ich, ist das für mich persönlich eine gewisse Wiedergutmachung.“

Verbrechen vermeiden

Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen war nicht nur ein wichtiger Bestandteil der Therapie, sagt Wenning: "Klar, jeder muss auch für die Sachen geradestehen, die er ausprobiert und wo er reingezogen wird und man kann nie sagen, die anderen sind Schuld. Ich denke, jeder ist für sich selber verantwortlich und jeder hat natürlich auch die Chance, das zu vermeiden, aber auch wieder rauszukommen." Herrmann Wenning hat diese Chance genutzt. Nach den Drogen, den Einbrüchen und den persönlichen Tiefpunkten versucht er heute, anderen zu helfen, nicht die gleichen Fehler wie er selbst zu machen.

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" auf SR3 Saarlandwelle am 24.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja