Der Weg zur Sicherheitskontrolle am Flughafen Ensheim  (Foto: SR/Patrick Wiermer)

Nach Kreta unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen

Patrick Wiermer   14.07.2020 | 16:50 Uhr

In Griechenland gelten verschärfte Sicherheitsmaßnahmen, nachdem dort die Zahlen der Corona-Infektionen wieder gestiegen sind. Trotzdem sind am 14. Juli 130 Urlauber vom Flughafen Saarbrücken aus nach Kreta gestartet. Es ist der erste Ensheim-Flug nach Griechenland in diesem Jahr. Die Urlauber mussten sich vorher registrieren lassen. SR-Repoter Patrick Wiermer war am Flughafen, hat sich die Sicherheitsmaßnahmen angesehen und auch mit einigen Passieren gesprochen.

Audio

Nach Kreta unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 14.07.2020, Länge: 03:10 Min.]
Nach Kreta unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen

Der Saarbrücker Flughafen im Krisenmodus. Es gilt Maskenpflicht, auch wenn sie einige Urlauber etwas sehr locker auslegen. Und natürlich gilt: Abstand halten. Wirklich schwierig ist das nicht, denn in der Flughafenhalle sind kaum Menschen unterwegs. Die wenigen Gäste trinken entspannt einen Café, es gibt kaum Schlangen an den Check-in-Schalter. Und bei den Reisenden überwiegt die Vorfreude auf den Urlaub.

QR-Code für Test vor Ort

Da in Griechenland aktuell die Zahl der Corona-Infektionen wieder angestiegen ist, mussten die Kreta-Urlauber im Vorfeld einige bürokratische Hürden nehmen. Touristen aus dem Ausland müssen sich nämlich vor Reiseantritt auf einer offizielle Internetseit der griechischen Regierung mit ihren Kontaktdaten registrieren. Jeder Reisende hat zudem eine QR-Code erhalten. Damit will Griechenland nach dem Zufallsprinzip ankommende Gäste auf Corona testen.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 14.07.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja