Eric Carle (Foto: picture alliance/dpa/AP | Richard Drew)

Eric Carle hat auch im Saarland Spuren hinterlassen

Katja Preissner   27.05.2021 | 07:57 Uhr

Im Alter von 91 Jahren ist der bekannte Kinderbuchautor Eric Carle verstorben. Seine Bücher, allen voran "Die kleine Raupe Nimmersatt", lieben Kinder weltweit, aber nur eine Schule im Saarland darf seinen Namen tragen.

Eric Carle hat auch im Saarland Spuren hinterlassen
Audio [SR 3, Katja Preissner, 27.05.2021, Länge: 02:19 Min.]
Eric Carle hat auch im Saarland Spuren hinterlassen

Eric Carle ist am Sonntag im Alter von 91 Jahren verstorben. Der Kinderbuchautor wurde in den USA geboren, wuchs in Deutschland auf und hinterlässt mehr als 100 Werke. Sie werden weltweit von Kindern und Erwachsenen geschätzt und geliebt. Besonders bekannt ist die "Kleine Raupe Nimmersatt". Die frisst sich durch jede Menge Lebensmittel, anschließend verpuppt sie sich und entschlüpft ihrem Kokon als farbenfroher Schmetterling.

Zuletzt hat Eric Carle wieder in den USA gelebt. SR 3-Reporterin Katja Preißner hatte den weltbekannten Kinderbuchautor zu seinem 80. Geburtstag interviewt und die Schule in Mainzweiler besucht, der er 2001 seinen Namen verliehen hatte: Die "Eric-Carle-Förderschule".

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Region am Mittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 27.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja