Ausgediente Elektrogeräte (Foto: picture alliance / dpa | Julian Stratenschulte)

Sind Elektrogeräte heute schneller defekt als früher?

Interview: Frank Hofmann, Onlinefassung: Laszlo Mura   12.08.2022 | 09:39 Uhr

Gefühlt gehen Elektrogeräte schneller kaputt als früher. Aber ist das wirklich so? Ja, sagt Elke Salzmann vom Bundesverband der Verbraucherzentrale. Schuld sei der starke Wettbewerb und der damit verbundene hohe Preisdruck. Sie fordert ein Handeln der Politik - zum Beispiel durch längere Garantiezeiten.

Es gebe Untersuchungen, beispielsweise bei Waschmachinen, die belegen, dass "der erste Ausfall" dieser Geräte immer früher stattfinde, sagt Elke Salzmann vom Verbraucherzentrale Bundesverband. "Das Bauchgefühl trügt hier nicht."

Audio

Elke Salzmann: "Das Bauchgefühl trügt hier nicht"
Audio [SR 3, Frank Hofmann, 12.08.2022, Länge: 03:14 Min.]
Elke Salzmann: "Das Bauchgefühl trügt hier nicht"

Qualität leidet unter Wettbewerb

Grund dafür seien die Marktbedingungen, also der starke Wettbewerb auf dem Markt. "Da wird natürlich von Seiten der Anbieter sehr stark auf den Preis geschaut", sagt Salzmann. Wer günstiger produziere, könne auch den Verkaufspreis niedriger ansetzen. Darunter leide dann aber oft die Qualität.

Was kann man dagegen tun?

Der Gesetzgeber müsste andere Rahmenbedingungen schaffen, sagt die Verbraucherschützerin. "Diese Spirale, immer günstigere Produkte, die dann aber eine schlechtere Qualität haben, da müssen wir rauskommen."

Die Politik könne z.B. die Gewährleistungsfristen verlängern. Momentan liege die Hersteller-Garantie in Deutschland bei zwei Jahren, andere EU-Länder seien da schon weiter, so Salzmann. Unternehmen müssten dann das Interesse haben, Produkte zu bauen, die "auch lange halten". Zudem könnte man auf nationaler Ebene auch "die Reparatur stärken", beispielweise über Steuervergünstigungen, so Salzmann.


Mehr zum Thema


Abgabe von Kleingeräten auch im Discounter
Neue Regeln für die Rückgabe von Elektrogeräten
Von heute an gelten neue Regeln für die Rückgabe von Elektrogeräten. Auch Lebensmitteleinzelhändler und Discounter ab einer bestimmten Verkaufsfläche sind nun zur Rücknahme verpflichtet. Dadurch soll es für die Verbraucher einfacher werden, Altgeräte zu entsorgen.


Video [SR Fernsehen, (c) SR, 05.07.2022, Länge: 14:46 Min.]
Elektrogeräte reparieren statt wegwerfen - geht das?
Was tun, wenn der Toaster, die Kaffeemaschine oder die Waschmaschine kaputt sind? Meist geben die Teile erst nach Ablauf der Garantie ihren Geist auf. Also wegwerfen und das Teil neu kaufen? Oft ist die Reparatur durch einen Profi teurer als ein neues Gerät. Wenn man nun aber einige Geräte selbst reparieren könnte? Man würde Geld sparen und es wäre nachhaltiger.

Ein Thema in der Sendung "Guten Morgen" am 12.08.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja