Efeu mit Herz (Foto: Pixabay/901263)

Die Schönheit des Efeus entdecken

Katja Preissner   28.10.2022 | 09:45 Uhr

Dieses Mal rückt SR 3-Gärtnerin Katja Preissner eine Pflanze ins Rampenlicht, die sonst gern übersehen wird. Dabei muss man die Schönheit des Efeu einfach nur neu entdecken. Und wer Insekten und Vögeln was Gutes tun will: Mit Efeu geht das ganz leicht.

Efeu ist keine Staude, er gehört zu den Gehölzen und ist die einzige bei uns heimische immergrüne Kletterpflanze. Er wächst überall, auch in den Problemgärten, weiß Staudengärtnerin Elfriede Caspary aus Schwarzenholz zu berichten. "Da, wo wirklich die Erde so schlecht ist, da kommen oft Leute und sagen, oh, bei uns, es wächst einfach nichts mehr. Efeu geht!"

Doch so robust der Efeu auch ist, einen Anspruch hat er: Er liebt eher trockene Flächen als feuchte. Im feuchten Beet bekommt er sehr leicht die Blattfleckenkrankheit, das sieht dann nicht so schön aus.

Audio

Die Schönheit des Efeus entdecken
Audio [SR 3, Katja Preissner, 27.10.2022, Länge: 04:51 Min.]
Die Schönheit des Efeus entdecken

Efeu gibt's in vielen Sorten

Efeu bietet was für jeden Geschmack: säulenförmiger Efeu, zwergwüchsiger und auch kugelförmiger. Die säulenförmige Sorte wächst dann schmal hoch, dicht bewachsen mit den Blättern, man kann sie gut an einen Zaun pflanzen oder einen Stein. Die kugelförmigen wachsen wie runde Buchsbüsche.

Die Blüten des Efeus sind eine Nektarweide für Bienen, und später sind die blauen Beeren ein Leckerbissen für die Vögel. Die Vögel nisten auch gern im Efeu an bewachsenen Hauswänden. Und Spinnen leben darin. Das ist Natur.

Efleu punktet auch in Kombination

Aber wo er sich wohl fühlt, lässt sich der Efeu auch gut kombinieren, etwa mit wildem Wein, dessen Blätter sich im Herbst rot färben. Oder mit der wilde Clematis, der schon im Frühjahr blüht. Knöterich geht natürlich auch.

Die Staudengärtnerin Elfriede Caspary hat viele Ideen. "Wenn der Efeu grün ist, dann nehme ich ein kleines buntblättriges Gras, das so etwa überhängt, oder eine schöne Bergenie mit großen immergrünen Blättern, diese rot oder buntblättrigen Purpurglöckchen, die Heuchera, die sind sehr gut geeignet, man kann auch noch ein paar Blumenzwiebelchen dazu setzen, die Zwergsorten, die im Frühjahr dann blühen. Und auch Erika, die im Winter blühen."

Efeu als Lärmschutzwall

Und dann gibt’s bei den Casparys noch Ungewöhnliches, ausgedacht als Lärmschutzwall gegen die Landstraße, die am Haus entlang führt. "Mein ganz persönlicher Stolz ist mein Efeuhügel in unserem Park unter alten Eichen. Circa 20 Meter lang, acht Meter breit, und das ist eine Augenweide. Kein Unkraut kommt hoch. Einfach grün, edel, ein paar Bäumchen und Wurzeln drauf, fertig."

Selbstklimmer

Efeu ist ein Selbstklimmer, der ohne Rankhilfe nach oben strebt, wenn man ihn lässt, und wenn es nicht gerade weiße Fassaden oder frischer Beton sind. Mit weißen Fassaden kommt er nicht klar, weil das eine zuviel Sonnenlicht reflektiert und seine Haftwurzeln löst. Und beim Beton ist der ph-Wert für den Efeu zu hoch.

Auch eine Dämmung fürs Haus

"Man muss natürlich aufpassen, dass das Mauerwerk intakt ist", sagt Elfriede Caspary,. "Wenn da Risse sind, da geht der Efeu mit den Saugfüßchen rein, und dann zerstört er die Mauer total. Andererseits sieht eine efeubewachsene Hauswand toll aus."

Bei den Casparys in Schwarzenholz löst sie gleichzeitig ein Problem. "Wir haben ja die Ostwand am Haus, und wenn der Ostwind bläst, das ist schon übel. Da ist jetzt auch mit Efeu bewachsen, und das merkt man, der dämmt wirklich die Wand, im Sommer wie im Winter."

Efeu - auch ein Grabschmuck

Elfriede Caspary setzt vor allem die kleinblättrigen Sorten in Schalen, Kästen und auf Gräber. "Ein so bepflanztes Grab sieht nicht nur gepflegt aus, sondern der Efeu strahlt Ruhe aus und symbolisiert ewiges Leben." Gut, dass der Efeu auch waagerecht wächst und Wildkräuter klein hält, dann muss man auch auf dem Friedhof nicht jede Woche jäten gehen. Also keine Scheu, den Efeu auf dem Grab wachsen zu lassen: "Das ist wie ein eleganter Mantel."

Ein Thema in den Bunten Funkminuten am 28.10.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja