Saarlandumrisse und Menschen (Foto: SR)

Der Diversity-Tag auf SR 3

Lisa Krauser   17.05.2021 | 13:33 Uhr

Diversität - der Begriff steht für Vielfalt. Und diese Vielfalt ist auch für unsere Arbeitswelt wichtig. Vielfalt ist ein Impulsgeber. Dabei spielen unterschiedliche Nationalitäten eine ebenso große Rolle wie die soziale Herkunft.

Ein wichtiger Aspekt beim Thema "Diversität" ist die soziale Herkunft. Denn längst nicht jeder und jede hat die gleichen Chancen, beruflich durchzustarten. In Deutschland hat die soziale Herkunft immer noch einen großen Einfluss darauf, welchen beruflichen Werdegang jemand einschlägt.

Im Rahmen des Thementages erzählen wir auf SR 3 die Geschichte zweier Männer, denen es gelungen ist, den vorgezeichneten beruflichen Lebensweg zu verlassen. Wir berichten über die Hürden und auch die Hilfen, über die Probleme, die im privaten Leben dadurch entstanden sind und schauen auf Ansätze, die dabei helfen könnten, dass soziale Hürden irgendwann ganz verschwinden.

Karrierefrau aus Hartz-IV-Familie

Herkunft entscheidet über Bildungserfolg

Diversity Tag
Herkunft entscheidet über Bildungserfolg
Man muss sich nur genug anstrengen, dann kann man alles erreichen. Jeder ist seines Glückes Schmied. Solche Weisheiten sind in Deutschland leider nicht immer wahr, denn hier hat die soziale Herkunft einen großen Einfluss darauf, welchen beruflichen Weg jemand einschlägt. Auf diese Ungerechtigkeit im Arbeitsleben wird jedes Jahr mit dem Diversity Tag aufmerksam gemacht.

Aus dem Leben: Autor Christian Baron
Über eine Kindheit in Armut in einem reichen Land
Am 1. September 2020 war der Autor Christian Baron zu Gast in der SR 3-Talksendung "Aus dem Leben" und erzählte, wie es ist, als Kind in Armut aufzuwachsen.


Der Diversity-Tag im SR-Programm


Vielfalt im SR
Der Diversity-Day 2021
Was ist Diversität? Wo wird sie gelebt? Welche Facetten beinhaltet das Thema? Diese und andere Fragen beantwortet der SR rund um den Diversity-Day 2021, an dem ARD-weit über Vielfalt in der Welt berichtet wird. Für uns steht dabei das Saarland im Fokus. Welche Unternehmen sind besonders offen und tolerant, wo gibt es Stolpersteine, welche Rolle spielt die soziale Herkunft oder auch die Nationalität?

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja