Ein Rasenmäher (Foto: Pixabay)

Ideen fürs Zuhausebleiben in Corona-Zeiten

Lena Schmidtke   20.03.2020 | 07:27 Uhr

Seit Wochen sollen die Menschen wegen Corona soziale Kontake meiden, am besten zuhause bleiben und nur zum Einkaufen nach draußen. Aber nun ist doch so so tolles Wetter! Wie können wir uns in unserem Zuhause eine schöne Zeit machen, im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon?

Trotz Corona das Leben genießen und positiv bleiben, das geht auch ganz verantwortungsbewusst, ohne das eigene Grundstück zu verlassen. Den Rasen mähen, die Terrasse fliesen oder ein Buch lesen, mit dem Hund spielen und die Sonne genießen.

Jemand setzt eine Pflanze ins Beet.
Audio [SR 3, Lena Schmidtke, 20.03.2020, Länge: 03:12 Min.]
Jemand setzt eine Pflanze ins Beet.

In Heusweiler nutzt einer die Zeit, um Feuerholz für den Kamin zu machen. In Riegelsberg legen sie ein Blumenbeet an. Ein anderer repariert sein Auto, in Altenkessel werden Bordstein und Trottoir mal gründlich sauber gemacht. Also alles arbeiten, die viele schon immer mal erledigen wollten. Dazu gehören auch Streichen und Tapezieren von Räumen, die schon lange überfällig waren.

In Altenkessel wird das Leben aber auch genossen. Im Garten sitzen, eine Tasse Kaffee trinken und das Leben entschleunigen. Ist vielleicht auch nicht so verkehrt.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 20.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja