App für Blinde  (Foto: SR)

Saarbahn testet App für Blinde noch bis Ende des Monats

René Henkgen   26.05.2021 | 12:45 Uhr

Die Nutzung von Bus und Bahn ist für viele alltäglich und ganz normal. Für Blinde und Seheingeschränkte ist das jedoch nicht so ganz einfach. Deshalb testet die Saarbahn seit Beginn des Jahres eine App für Blinde und Seheingeschränkte.

Saarbahn testet App für Blinde noch bis Ende des Monats
Audio [SR 3, René Henkgen, 26.05.2021, Länge: 02:49 Min.]
Saarbahn testet App für Blinde noch bis Ende des Monats

Heinz Peter Engels ist blind und einer von fünf Testnutzern der App beim Pilotprojekt der Saarbahn. Zunächst wird sie nur für die Linie 105 ausprobiert. Das System der Saarbahn ist in dieser Art einzigartig: eine Verbindung von App und Fahrzeug.

Engels kann über die App dem Busfahrer ein Signal geben, dass er einsteigen möchten. Dort leuchtet eine Lampe gelb auf. Engels selbst bekommt ein akustisches Signal, dass sein Bus angekommen ist. Sitzt er dann im Bus, gibt die App automatisch die jeweils nächste Haltestelle mit der Uhrzeit an.

Die Testphase läuft nun noch bis zum Ende des Monats. Ob die App dann flächenmäßig kommt, und ob das System in Saarbrücken auch noch auf andere Linien ausgebaut wird, entscheidet sich erst im Anschluss an die Testphase. Engels jedenfalls wünscht sich das.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Region am Mittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 26.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja