Gerd Klestadt erzählt Schülern des Dillinger Albert-Schweitzer-Gymnasiums von seinen Erfahrungen während des Nationalsozialismus. (Foto: SR Fernsehen)

Holocaust-Überlebender informiert Schüler

Lena Schmidtke / Onlinefassung: Anne Staut   15.01.2020 | 13:00 Uhr

Gerd Klestadt ist einer der letzten Holocaustüberlebenden, die noch aus erster Hand über die Zeit des Nationalsozialismus berichten können. Am Dillinger Albert-Schweitzer-Gymnasium hat er vor 150 Schülern über seine Erfahrungen im KZ Bergen-Belsen gesprochen.

Holocaust-Überlebender zu Gast in Dillingen
Audio [SR 3, Lena Schmidtke, 15.01.2020, Länge: 02:37 Min.]
Holocaust-Überlebender zu Gast in Dillingen

Mit 13 Jahren wurde Gerd Klestadt mit seiner Familie in das niedersächsische Konzentrationslager Bergen-Belsen gebracht. Über diese Zeit erzählt der inzwischen 87-Jährige regelmäßig an Schulen und Universitäten in Luxemburg, Frankreich, Portugal und Deutschland.

Für ihn ist es wichtig, seine Erfahrungen zu teilen: "Weil ich davon überzeugt bin, dass die Jugend von heute die Dirigenten von morgen sind. Ich glaube, was passiert ist, muss klar gemacht werden, dass es sich wiederholen kann. Das Gift, das Hitler damals in zwölf Jahren über Deutschland gebracht hat, ist immer wieder da."

Auch für die Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums ist der Vortrag des Zeitzeugen eine besondere Erfahrung. Zwar kennen sie den Nationalsozialismus und den Holocaust aus dem Unterricht, aber "ein Zeitzeugenbericht ist viel eindrücklicher als der ganz normale Unterricht", ist Politiklehrerin Alexandra Riotte überzeugt. Selbst der beste Film und der beste Fachlehrer könne bei den Schülern nicht das erreichen, was ein Zeitzeuge erreichen könne.

Holocaust-Überlebender Gerd Klestadt klärt Schüler auf (14.01.2020)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 14.01.2020, Länge: 03:11 Min.]
Holocaust-Überlebender Gerd Klestadt klärt Schüler auf (14.01.2020)

Über dieses Thema hat auch die "Region am Mittag" vom 15.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja