Balkongespräche gegen die Einsamkeit (Foto: Brigitte Berg)

Balkongespräche gegen die Einsamkeit

mit Informationen von Simin Sadeghi   03.04.2020 | 12:55 Uhr

Viele erfahren es täglich und schmerzlich - als Angehörige, aber auch als Bewohner: In den saarländischen Senioren- und Pflegeheimen herrscht zurzeit absolutes Besuchsverbot. Doch es gibt auch andere Wege, um in Kontakt zu bleiben. Telefonieren, Videochats oder etwas, was ein bisschen an Romeo und Julia erinnert: Balkongespräche.

Damit die Bewohner des St. Franziskus Altenheim in Dillingen mit ihren Verwandte und Freunden trotz Corona-Besuchverbot in Kontakt bleiben können, hat sich die Leitung etwas ganz besonderes ausgedacht: Balkongespräche. Das Schöne daran ist, dass man sich nicht nur hören, sondern auch sehen kann.

Begegnung trotz Besuchsverbot

Balkongespräche gegen die Einsamkeit
Audio [SR 3, Simin Sadeghi , 03.04.2020, Länge: 03:11 Min.]
Balkongespräche gegen die Einsamkeit

Ganz besonders hätten die Angehörigen und Freunde unter dem Besuchsverbot gelitten, sagt Simone Busch, Leiterin des Altenheims St. Franziskus. Daraus sei die Idee zu den Balkongesprächen entstanden. Und diese Möglichkeit wird gerne angenommen. Denn nicht jeder Bewohner besitzt ein Handy und das Verleihen von Mobiltelefonen würde das Ansteckungsrisiko nur noch erhöhen.

Diese Balkongespräche erfordern natürlich auch Planung. Per Telefon organisiere man im Austausch mit den Angehörigen die Treffen im Halbstundentakt, so Leiterin Busch.

Ein Thema in der Sendung "Region am Mittag" vom 03.04.2020 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja