Passionsspiel "Warm up" in Auersmacher (Foto: SR/Oliver Buchholz)

Jesus in den Straßen von Auersmacher

Oliver Buchholz   15.04.2019 | 10:00 Uhr

2020 gibt es sie wieder: die Passionsspiele in Auersmacher. Der Ort bereitet sich schon jetzt darauf schon vor und als kleines "Warm Up" gab es am Palmsonntag schon mal eine kleine Version in den Straßen von Auersmacher.

Audio

Jesus in Auersmacher
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 15.04.2019, Länge: 02:30 Min.]
Jesus in Auersmacher

Die Passionsspiele in Auersmacher sind weit über die Dorfgrenzen hinaus bekannt. Inszeniert werden sie von Josef Lang. Um die Akteure schon mal auf die Inszenierung im nächsten Jahr einzustimmen, gab es am Palmsonntag eine kleine Version auf den Straßen von Auersmacher.

Mit dabei waren erstmals auch Kommunionkinder der katholischen Gemeinde - und denen hat es richtig Spaß gemacht. Und nicht nur den Kleinen. Der Spaß am Spiel und am Zusehen steht auch für Regisseur Lang im Mittelpunkt. Ebenso wichtig sind ihm aber auch die zentralen christlichen Botschaften.

Video [aktueller bericht, 14.04.2019, Länge: 2:37 Min.]
Theaterverein zeigt Szenen aus dem Leben Jesu

Ingesamt sind 300 Mitwirkende für die Spiele tätig - alle, um das Leben Jesus Christi bestmöglich in Szene zu setzen. Und der wird gespielt von Peter Lang. Man bereite sich dafür natürlich ganz klassisch vor, wie für jedes Theaterstück, sagt er. Aber diese Rolle sei natürlich etwas Besonderes. "Ich bin schon ein Stück weit stolz, sie spielen zu dürfen."

Über dieses Thema wurde auch in den "Bunte Funkminuten" am 15.04.2019 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen