Ein Bedürftiger nimmt an der Essensausgabe seine Essensration entgegen (Foto: dpa/Sebastian Kahnert)

Armenfürsoge zu Coronazeiten

mit Informationen von Simin Sadeghi   27.03.2020 | 12:55 Uhr

Viele Hilfangebote für arme Menschen können in der Corona-Krise in alter Form nicht aufrecht gehalten werden. Der Kältebus und die Tafeln mussten schließen beziehungsweise suchen nach Möglichkeiten, einen Lieferdienst aufzubauen. Auch die Vergabe von Lebensmittelgutscheinen wird diskutiert.

Audio

Armenfürsorge zu Coronazeiten
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 27.03.2020, Länge: 03:14 Min.]
Armenfürsorge zu Coronazeiten

Arme und obdachlose Menschen sind mit am stärksten von der Corona-Krise betroffen. Denn viele Hilfansgebote wie Tafeln oder auch der Kältebus in Saarbrücken mussten schließen. Hart wird es vor allem für Familien, denn die Kinder bekommen zum Beispiel in Kitas oder Nachmittagsbetreuungen Essen, das die Eltern jetzt zusätzlich einkaufen müssen. Von der Landesregierung gibt es bisher keine zusätzlichen Hilfen. Deswegen machen sich immer mehr Vereine Gedanken, wie sie weiterhin helfen können. SR-Reporterin Simin Sadeghi stellt zwei vor.

Hintergrund

Der Sozialverband VdK Saarland fordert wegen der Coronapandemie einen Schutzschirm für Arme und andere Benachteiligte. Sie bräuchten jetzt noch mehr Beratung und Hilfe als sonst. Arme Menschen litten etwa besonders unter den Hamsterkäufen, da sie zum Beispiel nicht auf teurere Markenprodukte umsteigen könnten. Zugleich hätten viele Tafeln geschlossen. Landesregierung und Sozialhilfeträger müssten dafür sorgen, dass die Grundversorgung der Menschen sichergestellt wird. Zudem sollten Ämter, etwa bei Bescheinigungen, kulanter sein.

Auswirkung der Corona-Krise
Mehrere Tafeln im Saarland schließen

Aktuelle Infos
Alle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland
In unserem Dossier informieren wir Sie über aktuelle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland und der Grenzregion.

Ein Thema in der Sendung "Region am Mittag" vom 27.03.2020 auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja