ARD-Themenwoche: Vor Gericht und auf hoher See

Vor Gericht und auf hoher See

ARD Themenwoche Gerechtigkeit

Barbara Grech   13.11.2018 | 11:30 Uhr

Recht und Gerechtigkeit - das sind oftmals zwei Paar Stiefel. Als Laie kommen einem Gerichtsurteile oft ungerecht vor oder zumindest versteht man die Rechtssprechung nicht. Beispielsweise im Fall des Drogeriemarkt-Moguls Schlecker. Nach Firmenpleite und Steuerhinterziehung bekam er keine Gefängnis-Strafe - wohl aber seine Kinder. Ist die deutsche Justiz also gerecht? Barbara Grech wollte das wissen und hat sich im Saarbrücker Amtsgericht mit Werner Kockler getroffen. Er war jahrzehntelang selbst Richter und außerdem Vorsitzender des saarländischen Richterbundes.

Ein ganz gewöhnlicher Tag im Amtsgericht Saarbrücken. Es wuselt nur so vor Gerichtsbeamten, Rechtsanwälten und Prozessbeteiligten. Viele werden das Gericht nach dem Urteil wieder verlassen und sich ärgern. War dieses Urteil, das ich bekommen habe gerecht? Gerade unbeteiligte Laien schütteln manchmal den Kopf, wenn sie aus den Medien Gerichtsurteile erfahren.

Das weiß auch Werner Kockler, der Vorsitzende des Richterbundes Saar. Das Gericht orientiere sich an den gesetzlichen Regelungen, das Gefühl, das die Menschen hätten, sei jedoch oftmals ein anderes. Für das Gericht sei jedoch die "justizielle Gerechtigkeit" entscheidend, also "die Einhaltung der vorgegebenen gesetzlichen Regelungen", sagt Kockler.

Wer etwas will, muss es auch beweisen

In zivilrechtlichen Streitigkeiten - zum Beispiel bei einem Nachbarschaftsstreit - sei die Rechtslage so, dass derjenige, der etwas wolle, es auch beweisen müsse. "Wenn er das nicht kann, dann verliert er, obwohl er möglicherweise objektiv gesehen recht hat", so Richter Kockler. Meist wird in solchen Fällen aber ohnehin kein Urteil gefällt, sondern von den Richtern der Vergleich gesucht - das heißt: Jeder bekommt ein bisschen Recht.

Aber auch der Vergleich sei ein Teil des deutschen Rechts. "Der Richter soll in jeder Lage auf eine gütliche Einigung der Parteien hinwirken", so Kockler. Es gehe dabei auch darum, dass die Parteien in Zukunft miteinander auskommen.


ARD.de: Wie würden Sie entscheiden?

ARD Themenwoche 2018
Im Namen des Users
Ob Alkohol am Steuer, Diebstahl, Steuerhinterziehung oder Körperverletzung - solche Fälle werden täglich in deutschen Gerichten verhandelt. Unsere interaktive Anwendung präsentiert eine Auswahl dieser Fälle. Wie würden Sie entscheiden, wenn Sie auf dem Richterstuhl säßen? Fällen Sie jetzt Ihr Urteil!

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Nachmittag" am 12.11.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen