Ein Arzt begutachtet das Röntgenbild eines Patienten. (Foto: picture alliance / Jochen Lübke/dpa)

Zentrum für Altersmedizin

Steffanie Balle   26.06.2018 | 09:15 Uhr

Der Oberschenkelhalsbruch ist wohl das beste Beispiel dafür, dass Medizin für Ältere oft anders aussehen muss, als für Jüngere. Denn oft fängt gerade mit dem Oberschenkelhalsbruch eine lange Tortur an - manchmal auch eine, die nicht mehr aufhört. Seit Anfang des Jahres entsteht an der Uniklinik Homburg ein Zentrum für Altersmedizin. Es ist speziell auf die Bedürfnisse älterer Patienten ausgerichtet und soll die Sterblichkeit nach Knochenbrüchen im hohen Alter verringern. Eine der ersten Patientinnen hat SR 3-Reporterin Steffani Balle getroffen.

Audio

Audio [SR 3, Steffani Balle, 26.06.2018, Länge: 02:22 Min.]
Spiezialklinik für Altersmedizin

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle vom 26.06.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen