"Heimat Shoppen": Aktion soll regionalen Handel fördern (Foto: SR)

Aktionstage "Heimat shoppen" im Saarland

mit Informationen von Markus Person   11.09.2020 | 09:00 Uhr

Mit zahlreichen Aktionen werben Handel, Gastronomie und Dienstleister am 11. und 12. September um Kundinnen und Kunden. Sie wollen Lust zum Einkaufen vor Ort wecken und so dem während Corona erstarkten Online-Handel den Kampf ansagen.

Mit dem Heimat-Shoppen wollen die Teilnehmer auf die Vielfalt des Angebots vor Ort hinweisen. Doch bei der vierten Auflage der IHK-Aktion im Saarland geht es in diesem Jahr um mehr.

Kunden zurückgewinnen

Aktionstage "Heimat shoppen" im Saarland
Audio [SR 3, Markus Person, 11.09.2020, Länge: 02:45 Min.]
Aktionstage "Heimat shoppen" im Saarland

Der von der Corona-Krise gebeutelte Einzelhandel will die Kunden wieder mehr zum Einkaufen vor Ort animieren. Zwar gibt es derzeit keine Umsatzeinbrüche von 50 Prozent wie noch im Frühjahr - eine große Kauflust herrscht laut Einzelhandelsverband momentan jedoch nicht.

Ein weiteres Problem ist der ohnehin boomende Online-Handel. Der hat während der Corona-Pandemie noch mal deutlich zulegen können. Während der Aktionstage möchten sich die regionalen Unternehmen nun als attraktive Alternative zum Einkaufen im Internet präsentieren.

1200 Unternehmen nehmen teil

An den Aktionstagen des Heimat-Shoppens nehmen in diesem Jahr über 1200 Unternehmen in 38 Städten und Gemeinden im Saarland teil. Für die Kunden gibt es an beiden Tagen besondere Aktionen wie  Rabbatte, Gewinnspiele oder Modeschauen auf der Straße.

Über dieses Thema hat auch die SR 3 -"Rundschau" am 11.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja