Ein Papierschiffchen für jeden ertrunkenen Flüchtling - eine Aktion der ev. Jugend (Foto: SR/Eva Lippold)

Ein Meer von Papierbooten als Mahnmal

Eva Lippold   18.09.2020 | 16:30 Uhr

Vor der Saarbrücker Ludwigskirche fand am Freitag eine ganz besondere Aktion statt. Jugendliche der Evangelischen Jugend Saar haben dort tausende Papierboote aufgereiht - für jeden Menschen, der auf der Flucht im Mittelmeer ertrunken ist, steht ein Schiffchen.

Audio

Ein Meer von Papierbooten als Mahnmal
Audio [SR 3, Eva Lippold, 18.09.2020, Länge: 02:54 Min.]
Ein Meer von Papierbooten als Mahnmal
SR-Reporterin Eva Lippold war vor Ort.

Ein kleines Boot aus Papier als Erinnerung an einen Menschen, der bei dem Versuch, nach Europa zu flüchten, im Mittelmeer ertrunken ist. Das ist die Idee, die der Aktion der Jugendlichen der Evangelischen Jugend Saar zugrunde liegt. Und es waren 1319 Bötchen, die die Passanten zu sehen bekamen. Denn so viele Menschen waren allein im Jahr 2019 im Mittelmeer ertrunken. Seit 2014 sind mindestens 20.000 flüchtende Menschen im Mittelmeer zu Tode gekommen.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 18.09.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja