Foto: Patrick Wiermer/SR

Sonderausstellung zu 15 Jahre Deutsches Zeitungsmuseum

Patrick Wiermer   30.08.2019 | 08:10 Uhr

Das Zeitungsmuseum in Wadgassen besteht seit mittlerweile schon 15 Jahren. Zum Jubiläum gibt es aber heute eine Sonderausstellung mit den spektakulärsten Stücken der Sammlung. Doch weiterhin hat das Museum mit dem Standort zu kämpfen.

Rund 15.000 bis 18.000 Besucher zieht das Museum seit der Eröffnung 2004 jedes Jahr an. Allerdings: Rund 80 Prozent davon sind Schulklassen. Laufkundschaft, wie es Museumsdirektor Roger Münch formuliert, gebe es kaum. Auch die Eröffnung des Outlet-Centers direkt gegenüber habe kaum etwas daran geändert.

Video [aktueller bericht, 30.08.2019, Länge: 2:47 Min.]
Zeitungsmuseum feiert Jubiläum

Auch daher wird ein Umzug, etwa an den Saarbrücker Schlossplatz, immer wieder diskutiert. Vorgesehen ist das allerdings nicht. Denn noch gebe es laufende Verträge, sagt Münch. Am Standort Wadgassen hingen schließlich auch Fördergelder.

Zudem will die Gemeinde das Gebiet rund um das Museum weiterentwickeln. Unter anderem ist dort ein Deutsches Glasmuseum geplant.

15 Jahre Zeitungsmuseum in Wadgassen
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 30.08.2019, Länge: 03:05 Min.]
15 Jahre Zeitungsmuseum in Wadgassen

Das Zeitungsmuseum verfügt nach zahlreichen Schenkungen und Nachlässen über eine eindrucksvolle Sammlung. Zu den weit über 12.000 Stücken des Archivs zählen ein LKW und eine Lutherbibel. In der Jubliläumsschau gibt es ab heute besonders alte Zeitungen zu sehen. Darunter eine Wochenzeitung aus dem 17. Jahrhundert. Oder einzigartige Exemplare, wie die Erstausgabe der Süddeutschen Zeitung von 1945 mit den Unterschriften der damaligen Redaktion und Vertretern der amerikanischen Besatzungsverwaltung.

Die Vernissage zur Ausstellung beginnt am Freitagabend um 18:00 Uhr.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 30.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen