Weihnachtsmarkt Saarbrücken St. Johanner Markt (Foto: Imago/BeckerBredel)

Welche Weihnachtsmärkte im Saarland noch stattfinden sollen

mit Informationen von Jessica Schneider und Leonie Rottmann   15.12.2021 | 06:37 Uhr

Die sich zuspitzende Corona-Lage macht auch vor den Weihnachtsmärkten nicht halt. Nachdem zunächst viele Veranstalter Grünes Licht gaben, werden nun immer mehr Märkte abgesagt. Eine Übersicht.

Die Vorweihnachtszeit kann wieder mit einem Glühwein oder einer Bratwurst gemeinsam mit Freunden oder Bekannten auf dem Weihnachtsmarkt beginnen. Nachdem im vergangenen Jahr die Märkte coronabedingt abgesagt werden mussten, werden in diesem Jahr einige wieder stattfinden.

Die folgende Übersicht aktualisieren wir fortlaufend.

Sie möchten einen Weihnachtsmarkt hinzufügen oder uns eine Änderung mitteilen? Dann melden Sie sich bei uns hier per E-Mail.



Regionalverband Saarbrücken

Die Weihnachtsmärkte im Nauwieserviertel, in Sulzbach, in Saarbrücken-Herrensohr, in Dudweiler, in Heusweiler, in Heidstock, in Luisenthal, in Quierschied, in Köllerbach, in Friedrichsthal, in Göttelborn, in Riegelsberg, in Walpershofen und in der Güdinger Scheune, sowie das Püttlinger Weihnachtsdorf und der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Burg Bucherbach wurden wegen der steigenden Corona-Fallzahlen abgesagt.


Landkreis St. Wendel

Alle uns bekannten Weihnachtsmärkte im Landkreis St. Wendel wurden in diesem Jahr wegen der steigenden Corona-Fallzahlen abgesagt.


Saarpfalz-Kreis

Der Weihnachtsmarkt auf der Burg Kirkel wurde wegen baulicher Mängel vor Ort abgesagt. Zudem wurden der Christkindelmarkt in Blieskastel, die Weihnachtsmärkte in St. Ingbert, Hassel, Jägersburg, Beeden, Oberwürzbach und Mengen-Bolchen sowie das Weihnachtsdorf und der Nikolausmarkt in Homburg aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen abgesagt.


Landkreis Neunkirchen

Die Weihnachtsmärkte am Neunkircher Zoo, in Ottweiler, in Wiebelskirchen, in Dirmingen, Neunkirchen-Wellesweiler und an der Illinger Burg wurden wegen der steigenden Corona-Fallzahlen abgesagt.


Landkreis Saarlouis

Die Weihnachtsmärkte in Bous, Dillingen, in Körprich, in Überherrn, in Wadgassen, in Schmelz, in Rehlingen-Siersburg, in Ensdorf, in Wallerfangen-Gisingen, in Schwalbach, in Elm, in Nalbach, in Eidenborn, in Saarwellingen, in Schwarzenholz, der Nikolausmarkt in Wallerfangen und der Adventsmarkt in Lebach wurden wegen der steigenden Corona-Fallzahlen abgesagt.


Landkreis Merzig-Wadern

Der Weihnachtsmarkt ist zweigeteilt: Es gibt einen frei zugänglichen Bereich in der Fußgängerzone, dort müssen Besucher jedoch einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Zudem gibt es einen abgesperrten Bereich im Rathaus-Innenhof, in dem die 2G-Regelung gilt.

Die Weihnachtsmärkte in Wadern, in Beckingen, in Beckingen-Saarfels, Beckingen-Reimsbach, in Weiskirchen und in Nunkirchen sowie das Perler Glühweinfest wurden wegen der steigenden Corona-Fallzahlen abgesagt.


In der Großregion

Weihnachtsmarkt Straßburg
26. November bis 26. Dezember
Rund um die Kathedrale

Weihnachtsmarkt Metz
19. November bis 31. Dezember (geschlossen am 25. Dezember)
Place de la République
Tragen einer Maske empfohlen, Pass sanitaire bzw. Impfzertifikat wird an den Eingängen kontrolliert

Weihnachtsmarkt Colmar „La magie de Noel“
26. November bis 29. Dezember
Mairie Colmar und Centre ville
Maskenpflicht und 3G-Kontrollen, sechs Testzentren in der Innenstadt

Weihnachtsmarkt Luxemburg-Stadt
19. November bis 2. Januar 2022
Luxemburg Innenstadt
Covid-Check mit Kontrollpunkten und Einlass-Bändchen


Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja