Die gute Nachricht (Foto: SR)

Ein Herz für Kühe - Altersheim für Nutztiere

 

Samstag, 08.02.2020

Ein Herz für Kühe - Altersheim für Nutztiere

Auf der Nordsee-Halbinsel Butjadingen haben Jan Gerdes, Bauer in dritter Generation, und die Tierschutzaktivistin Karin Mück einen Lebenshof für Kühe eingerichtet: Eine Milchkuh kann 30 Jahre alt werden, wird aber meist nach 5-6 Jahren schon geschlachtet. Rund 40 Kühe und andere Nutztiere können auf dem Butenland-Hof so lange friedlich leben, bis sie sich auf den Weg in den Tierhimmel machen.


Freitag, 07.02.2020

Mehr Geld für die Jugend im Saarland

Der saarländische Landesjugendring bekommt dieses Jahr soviel Geld vom Land wie noch nie. Der Zusammenschluss von 28 Jugendorganisationen bekommt dieses Jahr rund 167.000 Euro. Das sind 10.000 Euro mehr als im vergangenen Jahr noch, sogar über 35.000 Euro mehr als noch 2017. Damals hatte der Landesjugendring lautstark eine Erhöhung der staatlichen Mittel gefordert. Jugendring-Geschäftsführer Vogel hat dem SR gesagt, das sei klasse, allerdings sei die Aufstockung auch "absolut notwendig" gewesen.


Donnerstag, 06.02.2020

Friedrich-Schiller-Schule aus Heusweiler gewinnt bundesweiten Schülerwettbewerb

Die Friedrich-Schiller-Schule aus Heusweiler gewinnt einen bundesweiten Schülerwettbewerb. Der hieß: "120 Sekunden, um zu überleben". Das Projekt der Schüler aus Heusweiler lautete: „Brandschutz von Jugendlichen für Jugendliche“ Dabei geht es um das richtige Verhalten im Brandfall für Kinder und Jugendliche. Das Preisgeld für den ersten Platz in Höhe von 3000 Euro erhalten die Schüler am 10. Februar. Insgesamt haben über 200 Schülerinnen und Schüler mit 18 Projekten an dem bundesweiten Wettbewerb teilgenommen.


Mittwoch, 05.02.2020

Plastiktütenverbot in Thailand

Heute mal mit einer guten Nachricht, auf die uns unser Hörer Manfred in Thailand per Mail ins Studio hingewiesen hat. Er schreibt uns heute Morgen: "Seit 2020 gibt es landesweit in Thailand in allen Supermärkten an der Kasse keine Plastiktüten mehr. Es gilt jetzt ein generelles Verbot!" In der Tat geben in Thailand, einem der größten Plastikmüllproduzenten der Welt, die großen Supermarktketten und Einzelhändler seit dem 1. Januar keine kostenlosen Plastiktüten mehr aus. Die Kunden können stattdessen Tüten aus wiederverwertbarem Material kaufen. Thailand gehört neben China, Indonesien, den Philippinen und Vietnam zu den fünf asiatischen Staaten, die laut der Organisation Ocean Conservancy für mehr als die Hälfte der acht Millionen Tonnen Plastikmüll verantwortlich sind, die jedes Jahr in den Meeren landen.


Dienstag, 04.02.2020

Gründerin erobert Eifel mit Unverpackt-Laden auf Rädern

Unverpackt-Läden gibt es inzwischen in Saarbrücken und Trier, weitere in Saarlouis und Friedrichsthal sind in Planung. In der Eifel hat eine Gründerin das Konzept bereits weiter entwickelt: Jessica Thijs betreibt dort seit August 2019 ihren Unverpackt-Laden auf Rädern mit dem treffenden Namen "Füll Mal". Sie und ihr Truck sind Woche für Woche auf vielen Märkten in der Eifel unterwegs. Dort bietet sie ihren Kunden über 100 unverpackte Produkte an, darunter Grundnahrungsmittel, Drogerieprodukte und auch Kosmetikartikel. Damit schafft sie im ländlichen Raum die Möglichkeit, regional, saisonal, nachhaltig und ganz ohne Verpackung einzukaufen. Wäre ja auch eine Idee für den ländlichen Raum im Saarland - oder?


Montag, 03.02.2020

Frankreich: Kükentöten soll nächstes Jahr verboten werden

In Frankreich soll es ab nächstem Jahr verboten werden, männliche Küken direkt nach dem Schlüpfen in großem Stil zu töten. Landwirtschaftsminister Didier Guillaume sagte auch, dass dann keine Ferkel mehr ohne Betäubung kastriert werden dürften. Beide Verbote sollen bis Ende nächsten Jahres stehen. Auch in Deutschland werden beide Verfahren von TierschützerInnen kritisiert. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner spricht sich zwar gegen das Kükentöten aus, möchte es bis jetzt aber nicht verbieten. Sie will ein Verfahren abwarten, durch das das Geschlecht der Küken schon im Ei erkannt werden kann - so etwas wird gerade entwickelt.


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja