Die gute Nachricht (Foto: SR)

Wintersonnenwende

 

Samstag, 21.12.2019

Wintersonnenwende

Morgen (!) hat die Sonne zur Mittagszeit ihren niedrigsten Stand über dem Horizont für dieses Jahr. Das bedeutet auch: Am morgigen Sonntag geht sie zum letzten Mal später auf und früher unter. Und danach! - also ab Montag vor Heiligabend, werden die Tage wieder länger. Uff. Fanden Sie es dieses Jahr auch so dunkel? Das ist aber Montag vorbei, da dürfen wir uns jeden Tag auf ein paar mehr Minuten Helligkeit freuen.


Freitag, 20.12.2019

Seltener Fund: 44 Millionen Jahre alte Raupe entdeckt

Eine außergewöhnliche Insektenlarve fasziniert derzeit die Wissenschaft. Sie wurde nach 44 Millionen Jahren in Bernstein gefunden. Die Großschmetterlingsraupe wurde im Baltischen Bernstein entdeckt. Baltischer Bernstein ist in der Ostseeregion weit verbreitet. Raupen-Funde im Bernstein sind aber selten. Im Baltischen Bernstein ist dies das erste derartige Großschmetterlings-Fossil. Die Larve ist unter dem Namen "Eogeometer vadens" als neue Art und neue Gattung beschrieben und innerhalb der großen Familie der Spanner den sogenannten Rindenspannern zugeordnet worden. Wäre die Larve nicht von den Bernsteintropfen getroffen worden, hätte jedenfalls ein beachtlicher Falter daraus werden können.


Donnerstag, 19.12.2019

Die glückliche Reinemachefrau

Heute erzählen wir Ihnen von einer liebenswerten Frau, die SR3-Redakteurin Lisa Huth im Bus getroffen hat: Sie ist Reinemachefrau und arbeitet seit vielen Jahren in Doppelschichten. Sechs Tage die Woche, immer 12-14 Stunden. Ihr Mann arbeitet bei einem Paketdienst. Seine Schichten sind genau so lange. Derzeit hat er Urlaubssperre, weil wir alle so viele Weihnachtspäckchen verschicken... Jeden Tag holt er sie spät in der Nacht von der Arbeit ab. Ein anstrengendes Leben! Aber sie beschwert sich nicht - im Gegenteil! Die Leute dort seien so furchtbar nett. Und sie habe so einen wunderbaren, anständigen Arbeitgeber. Zu Weihnachten? Da schenken sie sich nur Kleinigkeiten. Ihnen ginge es gut und sie seien zufrieden. SR 3 ein Interview geben wollte sie nicht. Das sei ihr zuviel Aufmerksamkeit. Wissen Sie, sagte sie freundlich und sympathisch, "das einzige, was ich brauche, ist, weiter bei guter Gesundheit zu bleiben“.  Falls Sie das jetzt lesen, liebe Anja: Das wünschen wir Ihnen von Herzen auch. Und wundervolle Feiertage!


Mittwoch, 18.12.2019

Vor 125 Jahren wurde die erste Bahnhofsmission gegründet

Vor 125 Jahren hat in Berlin die erste Bahnhofsmission geöffnet. Mittlwerweile sind es bundesweit 104. Viele Obdachlose finden dort Zuflucht und Rat, aber auch psychisch Kranke und einsame Menschen. Den Mitarbeitern der Bahnhofsmissionen gelingt es immer wieder, Menschen aus ihren akuten Notlagen herauszuhelfen. Zwei Drittel sind Männer, meistens zwischen 27 und 65 Jahren. Geschlecht, Nationalität, Hautfarbe oder Religionszugehörigkeit spielen in der Einrichtung keine Rolle. Jeder ist willkommen. 400 hauptamtliche Mitarbeiter gibt es bundesweit, auch im Saarland, dazu 2.000 Ehrenamtliche, die ein offenes Ohr für die Anliegen haben. Ihnen allen an dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön!


Dienstag, 17.12.2019

Ein günstiges E-Auto aus dem 3D-Drucker

Elektroautos sind im Vergleich zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor noch immer recht teuer. Die laufenden Kosten sind zwar deutlich geringer, aber für viele Kinden zählt eben der Verkaufspreis. Zwei Unternehmen aus Italien udn Frankriech (XEV und Polymaker) haben jetzt eine Lösung gefunden: Ein Elektroauto, bei dem viele Teile mit dem 3D-Drucker produziert werden. Dadurch sinken zum einen die Produktionskosten. Außerdem lassen sich individuelle Wünsche viel einfacher umsetzen. Und schließlich: Reparature sind weniger aufwändig, weil viele Ersatzteile schlicht - nachgedruckt werden können. So, und jetzt der Preis: Die Basisvariante des YOYO genannten Fahrzeugs liegt aktuell bei 5.999 Euro.


Freitag, 13.12.2019

Hunderte Tonnen Salz fürs Streuen eingespart

Um Gurkenwasser geht es in der heutigen guten Nachricht! Und wir sind dabei NICHT im kosmetischen Bereich unterwegs. Nein! Mit Gurkenwasser geht man in Bayern im Winrter gegen glatte Straßen vor. In einem Pilotversuch in Dingolfing arbeitet man mit einem Unternehmen zusammen, das Salzgurken herstellt. Das übrig gebliebene Gurken-Salzwasser taut dort gefrorene Straßen auf. Und überall riecht es ein wenig nach Gurken ... Das Gute ist aber vielmehr, dass die Straßenmeistereien in Bayern auf diese Weise insgesamt 700 Tonnen Salz und fast fünf Millionen Liter Wasser einsparen können.


Mittwoch, 11.12.2019

Ehrliche Finderin und Polizisten, die alle Hebel in Bewegung setzen

Vorigen Samstag hat eine junge Frau auf der Höhe des Staatstheaters in Saarbrücken eine Geldbörse mit knapp 200 Euro gefunden. Als ehrliche Finderin hat die 23-jährige sie am Stand der Kontaktpolizei in der Fußgängerzone abgegeben. Allein das ist ja schon eine gute Nachricht. Jetzt kommt aber der Einsatz der Polizei! Der Verlierer war nicht festzustellen, im Geldbeutel war aber eine Visitenkarte mit Ortsangabe, nämlich Istanbul. Darum ist ein Türkisch sprechender Beamter eingesetzt worden, um die Ermittlungen aufzunehmen. Sollte der Besitzer das jetzt hören: Der Geldbeutel ist derzeit bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt in der Karcherstraße zur Verwahrung!


Dienstag, 10.12.2019

Friedenslösung beim Ukraine-Gipfel in Sicht

Der Ukraine-Gipfel in Paris hat Bewegung in den festgefahrenen Friedensprozess gebracht. Russland und die Ukraine wollen bis Ende dieses Jahres einen vollständigen Waffenstillstand in der Ostukraine erreichen. Außerdem einigten sich die Präsidenten Putin und Selenskyj auf weitere Schritte zum Truppenrückzug auf beiden Seiten.


Montag, 09.12.2019

Metz gehört 2020 zu den "Top-20-Zielen"

Am Wochenende haben die Feierlichkeiten zur 800-Jahr-Feier der Kathedrale in Metz begonnen und Zack, gehört Metz zu den Top-20-Destinationen dieser Welt.  Das renommierte Luxus- und Lifestyle-Reisemagazin "Condé Nast Traveler" hat neben Japan und Dubai auch die lothringische Hauptstadt Metz als einer der Orte ausgesucht, wo man 2020 gewesen sein muss. Grund ist der Geburtstag der Kathedrale, die als „Meisterwerk der gotischen Architektur“ bezeichnet wird. 


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja