Die gute Nachricht (Foto: SR)

Die Woche vom 17. Mai bis 01. Jun 2019

 

Samstag, 01.06.2019

Schulen um Toulouse künftig nur noch pflanzliche Verpackungen

Okzitanien! Frankreichurlauber wissen, wo das ist - das ist die Gegend um Toulouse. In dieser Region wird´s ab dem kommenden Schuljahr kein Plastik mehr geben. Alle Verpackungen werden verbannt. Eltern und mehrere Vereine haben dafür seit Jahren gekämpft. Und wenn künftig überhaupt Verpackungen sein sollen, dann sind sie aus pflanzlichen Fasern hergestellt.


Freitag, 31.05.2019

Filter reinigt Wasser von Plastik

Eine Erfindung "Made in Germany" zieht kleinste Partikel aus dem Wasser. Und schon bald könnte sie in ganz Deutschland zum Einsatz kommen. Plastikmüll ist ja überall: Flaschen, Tüten, Ohrenstäbchen... Weniger offensichtlich, aber nicht weniger problematisch ist das sogenannte Mikroplastik: Winzig kleine Kunststoffpartikel, die im Meer treiben und durch die Luft schwirren. Es stammt vor allem aus dem Abrieb von Autoreifen, dem Waschen moderner Textilien und aus bestimmten Kosmetikprodukten. Über den Regen oder unsere Hausabflüsse kommen diese Plastikteilchen ins Wasser. Auch in unseren Flüssen und im Grundwasser schwimmen sie schon. Und wie kriegen wir sie wieder raus? Das Start-up-Unternehmen ECOFARIO aus München hat eine Antwort. Mit einem neuartigen Filter, der - anders als andere Filter - durch Rotation und Fliehkraft das Wasser und die Plastikteilchen trennt, sodass letztere einfach entfernt werden können.


Mittwoch, 29.05.2019

Mini-Häuser für obdachlose Frauen

Eine gute Nachricht, die vielleicht auch Menschen bei uns in Deutschland inspiriert: In Seattle in den USA ist es für obdachlose Frauen besonders schwer auf der Straße zu leben. In Seattle hat sich jetzt die "Schwesternschaft der Zimmerleute" zusammen getan und baut bunte Mini-Häuschen für wohnungslose Frauen. Im Norden der Stadt ist inzwischen ein ganzes Dorf entstanden. Jedes Haus kostet rund 2500 Dollar und wird fast ausschließlich von Freiwilligen gebaut. Auch Männer manchen mit und es sind nicht nur Zimmerleute, sondern auch welche aus der Garten-, Elektrik- und Rohrverlegungsbranche.


Dienstag, 28.05.2019

Wildfremde Frau spendet Niere

Eine Frau hat in den USA einem wildfremden Mann eine Niere gespendet und ihm somit das Leben gerettet. Der 24-Jährige Mann leidet an einer genetischen Erkrankung, die zu einem Nierenversagen führen kann. Die Zeit, ein Spenderorgan zu finden wurde knapp. Seine Mutter plazierte entsprechend einen Hilferuf an der Heckscheibe ihres Autos. "Bitte melden Sie sich - Blutgruppe AB positiv. Bitte helfen Sie!“ Und tatsächlich – eine Frau, gerührt von dem Autoplakat, kontaktierte die Familie. Die Operation fand Anfang des Monats statt. Die heldenhafte Spenderin wird mit dem Worten zitiert „Es fühlte sich an wie Familie“. Der 24-jährige Daniel erklärte: "Sie ist keine Fremde mehr, sie ist meine Tante.“


Montag, 27.05.2019

Höchste Beteiligung bei Europawahlen seit 20 Jahren

Die Gewinnerin bei der Europawahl ist die Demokratie. Die Wahlbeteiligung liegt nämlich mit 62,7 Prozent deutlich vor dem Wert der Wahl von 2014. Da waren es nur 40,4 Prozent. Der höchste Wert seit 20 Jahren. Europa lebt!


Artikel mit anderen teilen