Die gute Nachricht (Foto: SR)

Die Woche vom 05. bis 11. Mai 2019

 

Samstag, 11.05.2019

Gratis Comics - auch im Saarland

Heute ist die Gute Nachricht mal gratis: Es geht nämlich um den "Gratis-Comic-Tag": Um Comics in Deutschland bekannter zu machen, verschenken die Händler Hefte von 34 deutschen Comic-Titeln - solange der Vorrat reicht. Auch im Saarland machen Händler mit und zwar gleich vier Stück, wie der Saarländer sagt: X-Comics in Saarbrücken und Saarlouis, Dragonlord Games in St. Ingbert und Thalia in Neunkirchen. 

X-Comics Saarbrücken Lortzingstraße 14-16, 66111 Saarbrücken, 068135157. ladensb@x-comics.de, http://www.x-comics.de

Dragonlord Games St. Ingbert Kapellenstr. 7, 66386 St. Ingbert

Thalia Neunkirchen, Stummplatz 1, Saarpark-Center, 66538 Neunkirchen , 06821 290 210, thalia.neunkirchen@thalia.de

X-Comics Saarlouis, Lisdorfer Straße 12, 66740 Saarlouis, 068317616416, laden@x-comics.de,  http://www.x-comics.de


Freitag, 10.05.2019

Freigesprochene Christin Asia Bibi hat Pakistan verlassen

Asia Bibi hat Pakistan verlassen. Das hört sich nach einem einfachen Akt an, bedeutet aber viel viel mehr: Viele Menschen auf der Welt haben das Schicksal der Christin verfolgt: Die fünffache Mutter war vor zehn Jahren nach einem Streit mit muslimischen Frauen um ein Glas Wasser wegen angeblicher Gotteslästerung angezeigt worden. 2010 wurde sie deswegen zum Tode verurteilt. Später wurde sie freigesprochen, durfte das Land aber nicht verlassen. Wegen ihres Falls kam es immer weider zu Protesten, Demonstrationen, sogar Brandschatzungen in Pakistan. Jetzt teilte ihr Anwalt mit, Asia Bibi sei bereits in Kanada.


Donnerstag, 09.05.2019

Zahl der DRK-Helfer auf Höchststand

Da heißt es immer, heutzutage übernimmt niemand mehr ein Ehrenamt. Die heutige gute Nachricht kommt vom DRK: Die Zahl der ehrenamtlichen Helfer beim DRK ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen - und zwar um rund zehntausend auf rund 435.000 aktive Mitglieder. Das ist der höchste Stand seit mehr als 15 Jahren. Fast ein Drittel davon gehören dem Jugendrotkreuz an. Der Grund laut DRK: 2015 hatten sich viele Ehrenamtliche an der Flüchtlingshilfe beteiligt. Viele von ihnen seien beim DRK geblieben und brächten sich jetzt in anderen Bereichen ein.


Mittwoch, 08.05.2019

Mehr Bio, weniger Krebs

Wer sich biologisch ernährt, der senkt das Risiko, an Krebs zu erkranken. Das geht aus einer Studie des Institutes "INRA" in Frankreich hervor. Das Risiko werde sogar erheblich reduziert, nämlich um 25 Prozent. Der Grund: Bio-Lebensmittel enthalten weniger Pestizide und mehr so genannte Mikronährstoffe wie Karotin oder auch gesunde Fette. Voraussetzung ist der regelmäßige Verzehr von biologisch angebauten Produkten.


Dienstag, 07.05.2019

Baby Sussex ist da!

Der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan sind Eltern geworden. Um 5.26 Uhr Ortszeit hat Meghan einen 3,26 Kilogramm schweren, "sehr gesunden" Jungen geboren, verkündete ein überwältigter Harry in Windsor. Einen Namen für das Kind hat der 34-Jährige noch nicht genannt. In der Thronfolge steht "Baby Sussex", wie der junge Prinz bis zur Namensgebung genannt wird, an siebter Stelle.


Montag, 06.05.2019

Adé Glyphosat?

Forscher der Universität Tübingen haben eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht: Bei Untersuchungen stießen sie auf ein Zuckermolekül, welches das Wachstum verschiedener Mikroorganismen und Pflanzen hemmt, für Mensch und Tier aber ungefährlich ist. Dieses Molekül könnte das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat künftig ersetzen. Gewöhnliche Kohlenhydrate gelten in der Regel als Energiequelle. Anders der neu entdeckte Naturstoff. Er blockiert das Enzym eines Stoffwechselweges das nur in Mikroorganismen wie Bakterien oder Hefen und Pflanzen vorkommt und hemmt so ihr Wachstum. Deshalb halten die Forscher die Zuckersubstanz für unbedenklich für Mensch und Tier. Erste Untersuchungen haben diese Annahme bereits bestätigt. Als langfristiges Ziel sollen mit der neuen Zuckersubstanz alle umstrittenen Herbizide ersetzt werden. Im Gegensatz zu Glyphosat ist "7dSh" ein reines Naturprodukt. Weitere Studien werden nun durchgeführt. Darin sollen die Wirksamkeit im Feld, die Abbaubarkeit im Boden und die Unbedenklichkeit gegenüber Mensch und Tier weiter erforscht werden.


Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung