Die gute Nachricht (Foto: SR)

Die Woche vom 29. April bis 04. Mai 2019

 

Samstag, 04.05.2019

Stück Regenwald mit 2 Millionen Bäumen wieder aufgeforstet

"Mensch zerstört Natur“ - Das ist die tägliche Nachricht, die wir hören. Es gibt aber auch andere: So haben Sebastião Salgado und seine Frau Lélia in Brasilien 2 Millionen Bäume gepflanzt.  Der franco-brasilianische Fotograf kam vor 20 Jahren aus Ruanda zurück, wo er gearbeitet hatte, und fand den Regenwald rund um die Farm seiner Familie völlig abgeholzt vor. Seine Frau und er haben einfach anfangen, Bäume zu pflanzen. Heute ist dort alles wieder grün und Flora und Fauna sind zurück gekehrt. 


Freitag, 03.05.2019

Nutze die Kraft des Zwiebelstrunks

Normalerweise landen unsere Gemüsereste in der Küche ja schnell im Müll - bestenfalls im Kompost. Dabei lassen sich diese vermeintlichen Küchenabfälle beinahe unendlich nachzüchten – ohne großen Aufwand und ohne Garten. Man braucht nur etwas Wasser, Erde, Licht und ein bisschen Zuwendung. Melissa Raupach und Felix Lill haben darüber ein Buch geschrieben: "Regrow your veggies: Gemüsereste endlos nachwachsen lassen". Beim „Regrowing“ unterscheiden sie drei Kategorien – das Anfängermodell, die Mittelklasse und die Königsklasse. Zum Anfängermodell gehören Lauch, Frühlingszwiebeln und Romanasalat. Zur Mittelklasse: Gemüse wie Rote Beete oder Chinakohl. Und zur Königsklasse zählt beispielsweise die Ananas. Ein Beispiel: der Strunk der Frühlingszwiebel. Den einfach etwas großzügiger abschneiden, anschließend mit der Wurzel nach unten in ein Wasserglas stellen. Das Wasser täglich wechseln - und nach einer guten Woche entspringt aus der Mitte des Strunks neues Grün.


Donnerstag, 02.05.2019

Roncalli mit Weltpremiere

Früher musste jeder Zirkus wilde Tiere haben. Heute wird das aber von vielen als Tierquälerei betrachtet. Deshalb wird das auch immer weniger, es gibt immer weniger Tiershows - und der Zirkus Roncalli macht jetzt was gannnnz Neues: der zeigt Elefanten und Pferde als Hologramm! Also wie auf der Enterprise, da ist was zu sehen und doch nicht wirklich da. Hier noch ein paar Zahlen für Technikfreaks: Elf Hochleistungsbeamer mit einer Leistung von 88.000 Pixel lassen Pferde als Lichtstaub erstehen und Fische über den Manege-Boden schweben. Zum Vergleich: Ein Full-HD Fernseher hat nur circa 2000 Pixel.


Dienstag, 30.04.2019

Langlebige Ehen

Promi-Ehen wurden gelegentlich schon nach 24 Stunden wieder geschieden. US-Schauspiellegende Kirk Douglas (102) und seine Frau Anne, (gerade 100 geworden) sind aber sage und schreibe 64 Jahre verheiratet! Kirk Douglas sagt über seine Frau, Anne sei seine Seelenverwandte. Anne kommt übrigens aus Deutschland - sie wurde 1919 in Hannover geboren. Und weil sie in Belgien groß wurde und in Paris gearbeitet hat, spricht sie Englisch, Deutsch und Französisch. Das erste Rendez-Vous mit "Ihrem Kirk" hatte sie übrigens 1953 in Paris. Getoppt wird das aber noch durch gleich zwei Platin-Hochzeiten diesen Monat in Lothringen: Ein Paar südöstlich von Nancy und eins südwestlich von Metz sind seit unglaublichen 70 (!) Jahren verheiratet. Letzere, Louis et Pierrette Kessler, haben sogar genau heute (30.04.) vor 70 Jahren geheiratet.


Montag, 29.04.2019

Elefant Kirsty im Neunkircher Zoo erkennt Pfleger

Ein Gedächtnis wie ein Elefant! Das sagt man immer. Im Neunkircher Zoo ist das aber wirklich wahr geworden. Die dortige Elefantendame Kristy ist 52 Jahre alt und hat nach 35 Jahren ihren Pfleger wieder gesehen. Peter Adams hatte sie im schottischen Glasgow gepflegt. Und weil er sie damals so toll fand, hat er sie übers Internet gesucht und ist tatsächlich ins Saarland gereist, um Kristy wiederzusehen. Sie hat ihn sofort wieder erkannt und zärtlich mit ihrem Rüssel umarmt.  Darüber schreibt die Bildzeitung. 


Artikel mit anderen teilen