Visuell-musikalische Inszenierung 'Revolver', Nadiya Morenko und Pascale Bohl (Foto: HBK Saar)

Zehnjährige Erfolgsstory der Kunst-Abendschule an der HBK

Barbara Grech   04.03.2020 | 15:33 Uhr

Als die Hochschulde der bildenden Künste Saar, HBK, vor zehn Jahren ihre Kunst-Abendschule gegründet hat, gab es gerade mal vier Kurse im Angebot. Inzwischen gibt es 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den mittlerweile 14 Abendkursen.

Der damalige HBK-Professor Sigurd Rompza hatte die Abendkurse eingerichtet. Dozenten sind saarländische Künstler und Fotografen wie André Mailänder oder Armin Rohr. Siebdruck- und Kalligraphie-Kurse, Foto-Kunst, Akt-Zeichnen, Kunstgeschichte oder Porzellangießen gehören zu den Angeboten. Die werden nicht nur vom älteren Publikum gebucht, sondern auch von Jüngeren, die sich damit etwa auf ihr Studium vorbereiten.

Die Ausstellung zum Zehnjährigen der Abendschule mit Werken der Kursteilnehmer wird am 4. März mit einer Vernissage in der HBK-Galerie eröffnet. Sie dauert gut drei Wochen, bis zum 27. März.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Region am Nachmittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 04.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja