Weihnachten. Jesus in der Krippe (Foto: dpa/Sven Hoppe)

Weihnachtsgottesdienste finden statt

Oliver Buchholz   10.11.2020 | 06:47 Uhr

Die nächsten großen kirchlichen Feiertage rücken näher: Heiligabend und Weihnachten. Früher als sonst zerbrechen sich Gemeinden Land auf Land ab den Kopf darüber wie die Gottesdienste in diesem Jahr aussehen können: online oder vielleicht sogar im Freien?

Weihnachtsgottesdienste finden statt - nur anders
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 10.11.2020, Länge: 04:05 Min.]
Weihnachtsgottesdienste finden statt - nur anders

Weihnachten kommt alle Jahre wieder, auch im Coronajahr 2020. Was aber nicht laufen wird wie alle Jahre, sind die Gottesdienste zu Weihnachten. Jetziger Stand ist: Im Saarland dürfen Gottesdienste mit wenigen Besuchern und ohne Gesang stattfinden. Doch gerade zu diesem Feiertag wollen immer noch sehr viele Menschen in die Kirchen. Ideen sind gefragt.

Laut Rieke Eulenstein von der Pressestelle der evangelischen Kirche im Saarland gibt es drei Möglichkeiten: Zum einen, dass die Pfarrgemeinden mehr und kürzere Gottesdienste anbieten als normalerweise. Zum anderen Open-Air-Gottesdienste. Zum Dritten: Alternativen. So habe eine Gemeinde für den Dezember eine Rundfunkfrequenz gemietet und werde ihre Angebote übers Radio veröffentlichen.

Christmette auf der Pferdekoppel

Auch die katholischen Pfarreien überlegen, was am beliebtesten Feiertag im Jahr stattfinden soll. Pfarrer Benedikt Welter aus Saarbrücken sagt, im Dekanat werde es Outdoor-Gottesdienste geben, etwa auf einer Pferdekoppel, auf dem Sportplatz, im DFG, vor dem ehemaligen Kultusministerium, also dem Pingussion-Gebäude oder in Quierschied auf dem Rathausplatz. Statt der traditionellen Metten werde dort dann eine Weihnachtsverkündigung stattfinden.

Andere Pfarreien planen einen Livestream der Mette ein. Onlinegottesdienste sind für die Kirchen jedoch nicht das Allheilmittel in der Pandemie. So würden an Weihnachten nicht auch die Leute erreicht, die sonst nicht zum Gottesdienst gehen. Die Online-Gottesdienste schauen nämlich vor allem diejenigen, die ohnehin auch zum Präsenzgottesdienst gekommen wären.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 10.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja