Udo Lindenberg. (Foto: Tine Acke)

Alle Udo-Lindenberg-Konzerte sind gestrichen.

dpa / Onlinefassung: Lisa Huth   22.04.2020 | 10:28 Uhr

Der Rockmusiker Udo Lindenberg hat mitgeteilt: Solange die Corona-Krise währt, wird es keine Konzerte und auch keinen Ersatz dafür geben. Gestrichen sind also auch die SR 3-Udo-Lindenberg-Konzerte in Lebach.

"Dort, wo man die Karten fürs Udo-Konzert gekauft hat, gibt's das Geld ab 1. Juni zurück"
Audio [SR 3, Kollegengespräch: Christ, 22.04.2020, Länge: 02:06 Min.]
"Dort, wo man die Karten fürs Udo-Konzert gekauft hat, gibt's das Geld ab 1. Juni zurück"

Nach dem Verbot von Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie hat der Rockmusiker Udo Lindenberg seine Tour komplett abgesagt. Lindenberg und der Veranstalter Roland Temme teilten mit, die Konzertreise werde nicht verschoben. Alle Konzerte fallen aus. Für die Fans gibt es also keine Gutscheine oder Ersatztickets, sondern sie erhalten ab dem 1. Juni ihr Geld zurück. Für das kommende Jahr wird dann eine komplett neue Tournee geplant.

Geld wird zurückerstattet

19 Konzerte wollte der Deutschrocker bis Anfang Juli geben, darunter auch die SR 3-Konzerte in Lebach. Udo sagte, er sei tieftraurig, diesen Schritt gehen zu müssen. Doch es sei die einzige und richtige Entscheidung, alles abzusagen:

«Es geht um unser aller Leben»

Bei Fragen zur Abwicklung der Erstattung wenden Sie sich bitte an die jeweilige Stelle, bei der Sie die Karten gekauft haben.

Eberhard Schilling: "Egal wo er auftritt werden wir mit dem Bus die Hörer hinfahren"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Michael Friemel/Eberhard Schilling, 27.04.2020, Länge: 02:10 Min.]
Eberhard Schilling: "Egal wo er auftritt werden wir mit dem Bus die Hörer hinfahren"
Gibt es nun eine Tour im nächsten Jahr? Und was ist mit den Hörerinnen und Hörern, die Tickets und mit viel musikalischem Einsatz zusätzlich auch noch ein Meet & Greet mit Udo gewonnen haben? Dazu im Studiogespräch: SR 3-Unterhaltungschef Eberhard Schilling.

Zuhause bleiben sei gerade die einzige Lösung. Im nächsten Jahr wird der in Hamburg lebende Musiker 75 - und will es auf der Bühne krachen lassen. «Es wäre cool, wenn wir uns dann nächstes Jahr ohne dieses Fuckvirus gesund wiedersehen.»

Wegen der Corona-Pandemie sind alle Großveranstaltungen in Deutschland bis Ende August verboten. Nach Angaben von Veranstalter Temme waren die Konzerte unter anderem in Kiel, Zürich, Berlin und Wien nahezu ausverkauft. In Lebach sollte Lindenberg ursprünglich am 27. Juni das Jubiläums-Konzert zu 40 Jahre SR 3 Saarlandwelle geben. Weil das innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, wollte Udo einen Tag später, am 28. Juni, noch ein Zusatzkonzert geben.

Veranstalter in Lebach zeigen Verständnis

„Wir hatten damit gerechnet und finden es absolut richtig, dass die Konzerte in Lebach aufgrund der aktuellen Situation erstmal abgesagt werden - die Gesundheit der Besucher und aller Beteiligten hat oberstes Gebot. Dass es allerdings keine Ersatztermine geben wird hat auch uns überrascht“, berichtet Guido Geiger von der Alm Event Gastro GmbH. Er und sein Team sowie die Stadt Lebach sind die örtlichen Veranstalter der Konzerte in Lebach. Die Enttäuschung ist bei allen Beteiligten in Lebach groß. Udo Lindenberg wäre der erste internationale Star gewesen, der ein Open-Air auf der Pferderennbahn „La Motte“ gespielt hätte.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle am 22.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja