Literaturtage "erLESEN!" 2021 (Foto: erLESEN)

Literaturtage im Saarland: „erLESEN“ 2021

mit Informationen von Ulli Wagner   02.06.2021 | 13:25 Uhr

Seit 2018 hat auch das Saarland ein Lese- und Literaturfestival. "erLESEN" ist sein schön doppeldeutiger Titel. Letztes Jahr gab es coronabedingt eine Zwangspause. Aber die Ausgabe 2021 findet statt und ist am Donnerstag angelaufen.

"erLESEN" 2021 ist gestartet
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 04.06.2021, Länge: 01:00 Min.]
"erLESEN" 2021 ist gestartet

Knapp zwei Wochen Schmökern und Lauschen bei den Literaturtagen im Saarland: Mit etwas über 20 Lesungen und vielen Veranstaltungen rund ums Thema Buch ist die dritte Ausgabe des saarländischen Literaturfestivals "erLESEN" gestartet.

Große Vorfreude

Veranstaltet wird das Festival der Literatur von Buchhändlerinnen und Buchhändlern - so zum Beispiel von Brigitte Gode aus Blieskastel oder Anke Birk von Bücher König in Neunkirchen, die mit ihrem Team gerade auch noch den Deutschen Buchhandlungspreis gewonnen hat. Sie freuten sich auf jeden Fall schon riesig auf das Literaturfestival und da waren sie nicht die einzigen. Lange musste auf derartige Veranstaltungen coronabedingt verzichtet werden.

Das Programm

Das Programm ist quasi in Videokonferenzen entstanden, es gab ein einziges reales Treffen, letzten Sommer draußen und mit Abstand, und da gab es die Entscheidung: wir gehen vom März in den Juni und wir bereiten uns auf alle Eventualtäten vor.

Das diesjährige Programm ist bunt gemischt: Die Autorin und Moderatorin des literarischen Quartetts, Thea Dorn, eröffnete die Veranstaltung mit einer Lesung aus "Trost. Briefe an Max", am 3. Juni um 19.00 Uhr in der Gebläsehalle in Neunkirchen, mit einem sehr guten Hygienekonzept. Der Sams-Erfinder Paul Maar bot ein musikalisches Spektakel im Saarbrücker Schloss und die mehrfach ausgezeichnete Autorin Iris Wolff las aus ihrem Roman "Die Unschärfe der Welt". Außerdem gab es eine Lesung bei einem Imker, Buchpräsentationen in der Außengastronomie und einen Lyrik-Spaziergang für Kinder.

Vieles findet vor Ort statt

Die Inzidenzen lassen es zu, dass vieles von "erLESEN" 2021 auch wirklich vor Ort stattfindet, gut über das Saarland verteilt, von Wadern über Saarlouis bis nach Bexbach, wo es ebenso ein spezielles Kinderprogramm gibt wie im Hofgut St. Gangolf in Mettlach. Das Programm ist bunt und vielfältig und das Orgateam ist in der Lage, auch auf aktuelle Entwicklungen flexibel zu reagieren.

Ein Teil der Veranstaltungen ist kostenlos, bei anderen variiert der Eintritt von 5 bis 20 Euro. Und wenn eine Veranstaltung komplett ausfallen muss, gibt es dafür natürlich Ersatz.

Wann? 3. bis 13. Juni 2021

Wo? In Buchhandlungen, Biergärten, Theatern und Orten im ganzen Saarland


Auf einen Blick


Homepage
Literaturfestival "erLESEN!"
Alles Infos zum Festival 2021

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 04.06.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja