Saarbrücker Hefte, Ausgabe Winter 2019/20 (Foto: SR /  Rick Reitler)

Die "Saarbrücker Hefte" feiern Geburtstag

Michael Schneider   08.01.2020 | 14:33 Uhr

Die "Erste Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft im Saarland" wird 65. Fundiert recherchiert und messerscharf geschrieben, aber nicht immer leichte Kost: Das sind die "Saarbrücker Hefte".

Audio

Ausgaben der "Saarbrücker Hefte".
Audio [SR 3, Michael Schneider, 08.01.2020, Länge: 02:42 Min.]
Ausgaben der "Saarbrücker Hefte".

In den Saarbrücker Heften schreiben Autoren, die es anderswo schwer haben mit ihren Texten. Sie geben tiefgründigen Recherchen Raum; langen Rezensionen, Kommentaren zur Kultur und Gesellschaft im Saarland.

Laut Redaktion gibt es Einschüchterungen und Diffamierungen. Grund sei der saarländische Filz. In den Saarbrücker Heften wird daher unbequemen Meinungen ein Platz eingeräumt. Die Texte sollen etwas bewirken; Ziel ist es, Debatten auszulösen.

Alternativer Medienpreis

Das Magazin spielte und spielt so im Saarland eine wichtige Rolle, vor allem in der Kultur, aber auch für die Politik. So wird in der jüngsten Ausgabe Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer scharf kritisiert.

Stolz ist die Redaktion auch auf ihre Enthüllungen über die NS-Vergangenheit des früheren saarländischen Ministerpräsidenten Franz-Josef Röder. Damit lösten sie einen Skandal aus und erhielten dafür den "Alternativen Medienpreis".

Ursprünglich vom Kulturamt der Stadt herausgegeben, haben die Saarbrücker Hefte eine lange Tradition. In 65 Jahren erschienen sie nicht immer regelmäßig, aber ununterbrochen. Im Dezember 2019 gab es die 120. Ausgabe. Die Zeitschrift wird inzwischen in einem kleinen Eigenverlag herausgegeben.

Feier in der Stadtgalerie

Aktuelle Mitglieder der Redaktion sind laut Impressum auf der Online-Seite: Julian Bernstein, Bernhard Dahm, Klaus Gietinger, Jörg W. Gronius, Sadija Kavgic, Bernd Nixdorf, Dietmar Schmitz, Iris Schumacher, Herbert Temmes und Laura Weidig.

Die derzeitige Redaktion lädt für den 9. Januar zur Feier in die Stadtgalerie nach Saarbrücken ein. Dort werden dann auch noch einmal alle alten Ausgaben zum Einsehen ausgestellt werden.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Region am Nachmittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 08.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja