Das Rathaus in Blieskastel (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

"Barokoko": Kulturförderung auf dem Land

Gerd Heger / Onlinefassung: Raphael Klein   07.09.2018 | 16:55 Uhr

Es ist eine Zeitreise der ganz besonderen Art: Renaissance-Tänze, Gaukler, Akrobaten und zünftiges Essen - das erwartet am Sonntag, 9. September, die Besucherinnen und Besucher des "Barokoko" - des Barockfestes in Blieskastel. Finanziert wird die Veranstaltung im Rahmen des Trafo-Programms. Bei diesem Pilotprojekt, das Kultur auf dem Land fördern soll, gibt es allerdings auch Probleme.

Audio

"Barokoko": Barockfest in Blieskastel
Audio [SR 3, Gerd Heger, 07.09.2018, Länge: 03:09 Min.]
"Barokoko": Barockfest in Blieskastel

Auf dem Land Kulturprojekte umzusetzen, gestaltet sich oft schwierig - finanziell und personell. Die Hauptlast tragen oft kleine Vereine, die dringend Unterstützung brauchen. Das sogenannte "Trafo-Programm" soll hier Abhilfe schaffen und den Vereinen finanziell unter die Arme greifen. Seit zwei Jahren läuft bereits das insgesamt über fünf Jahre angelegte Programm. Im Saarpfalzkreis hat man mit "Kultur auf dem Land" das einzige Flächenprojekt in der Region geschaffen.

Pilotprojekt "Kultur auf dem Land""

So werden im Saarpfalzkreis insgesamt 1,6 Millionen Euro im Rahmen des Pilotprojektes zur Verfügung gestellt, um Feste wie das "Barokoko" zu ermöglichen. 90 Prozent der Gelder kommen dabei aus der Kulturstiftung des Bundes.

Noch gibt es Probleme - vor allem bei der Antragsstellung. Die Bearbeitung der Anträge sei oft zu kompliziert und für die Vereine kaum zu leisten, meint Barockfestorganisatorin Helge Baer. Daher habe man beschlossen, in den verbeibenden drei Jahren die Förderrichtlinien zu überarbeiten, sagt der Projektleiter Mark Herzog.


Veranstaltungstipp


Barokoko
Ein Fest im barocken Stil im Lustgarten der Orangerie Blieskastel

Wann?
Sonntag, 9. September 2018, 11.00 bis 20.00 Uhr

Wo?
Orangerie
Am Schloß 10,
66440 Blieskastel

Weitere Informationen unter:
www.blieskastel.de/kultur-tourismus

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" vom 07.09.2018 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen