Krimitipp (Foto: dpa)

Wolfgang Schorlau: "Kreuzberg Blues"

Ulli Wagner  

„Kreuzberg Blues“ ist der zehnte Fall für den Privatermittler Georg Dengler. Dieser führt ihn aus Stuttgart mitten in die Berliner Hauptstadt - und in den Kampf um Wohnraum und bezahlbare Mieten. Ein ernüchternder Krimi, der aber auch sehr spannend ist.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Krimitipp: "Kreuzberg Blues"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 19.02.2021, Länge: 05:17 Min.]
Krimitipp: "Kreuzberg Blues"
„Kreuzberg Blues“ ist der zehnte Fall für den Privatermittler Georg Dengler. Dieser führt ihn aus Stuttgart mitten in die Berliner Hauptstadt - und in den Kampf um Wohnraum und bezahlbare Mieten. Ein ernüchternder Krimi, der aber auch sehr spannend ist.


Wolfgang Schorlau
"Kreuzberg Blues"

Kiepenheuer & Witsch Verlag
Februar 2021
HC, 416 Seiten
ISBN: 978-3-462-00079-5
Preis: 22 Euro
E-Book: 16,99 Euro
Hörbuch: Bei Argon mit Frank Arnold als Erzähler in gekürzter Fassung als mp3-CD für 19,95 Euro
und komplett zum Download für 20,95 Euro


Fazit


Krimigespräch: "Erschreckend, ernüchternd, aber auch verdammt spannend"
Audio [SR 3, Krimigespräch: Carmen Bachmann/Ulli Wagner, 23.02.2021, Länge: 03:19 Min.]
Krimigespräch: "Erschreckend, ernüchternd, aber auch verdammt spannend"

Auch auf diesen Schorlau-Krimi gehört die Warnung: Achtung Fiktion. Aber eine mit verdammt vielen Fakten drin. Das gilt auch für das zweite, eher unfreiwillige Thema dieses Krimis: Corona, mit allen Verschwörungstheorien, die Freundschaften auf die Probe stellen und Familien auseinanderbringen, „Kreuzberg Blues“ von Wolfgang Schorlau ist erschreckend und ernüchternd, aber auch sehr spannend.

Ulli Wagner


Der Autor


Wolfgang Schorlau (Foto: Timo Kabel)
Wolfgang Schorlau (Foto: Timo Kabel)

Wolfgang Schorlau

Wolfgang Schorlau stammt aus Idar-Oberstein, lebt und arbeitet aber schon lange als freier Autor vor allem in Baden-Württemberg, genauer gesagt in Stuttgart. Mit seinen Polit-Krimis um den Privatermittler Georg Dengler, einen ehemaligen BKAler, sorgt er seit Jahren für Furore. Mehrere Dengler-Romane wurden fürs Fernsehen verfilmt. Schorlau ist vor allem seit seinem Roman „Die schützende Hand“ über den NSU, umstritten: Die einen werfen ihm vor, Fiktion und Fakten zu vermischen, die anderen zeichnen ihn genau dafür aus. 2006 bekam Wolfgang Schorlau den Deutschen Krimipreis und 2012 sowie 2014 den Stuttgarter Krimipreis und 2019 den Stuttgarter „Ebner Stolz Wirtschaftskrimi“-Preis.

Neben den Dengler-Krimis hat Wolfgang Schorlau auch Bücher zur aktuellen Zeitgeschichte veröffentlicht, zum Beispiel „Sommer am Bosporus“ oder „Rebellen“. Außerdem hat er zusammen mit seinem Freund Claudio Caiolo eine neue Krimi-Reihe um Commissario Antonio Morello, genannt „Der freie Hund“ gestartet.

„Kreuzberg Blues“ ist der zehnte Fall für Georg Dengler und der führt den Privatermittler aus Stuttgart mitten in die Hauptstadt und in den Kampf um Wohnraum und bezahlbare Mieten.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja