Krimitipp (Foto: dpa)

Arno Strobel: "Toter Schrei"

Ulli Wagner  

Mit "Toter Schrei" hat es Arno Strobel mal wieder geschafft: Mit einer gewohnt starken psychologischen Note und dem taffen jungen Ermittler Max Bischoff, der in seinem dritten Fall die schlimmste Entscheidung seines Lebens treffen muss, zieht Strobel den Leser in seinen Bann. Unser SR 3 Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Audio

Krimitipp: Arno Strobel "Toter Schrei"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 19.01.2019, Länge: 05:00 Min.]
Krimitipp: Arno Strobel "Toter Schrei"

Arno Strobel
"Toter Schrei"

Fischer
Deutschland-Premiere am 18. Januar 2019 im Saarland
TB, 352 Seiten
ISBN: 978-3596702060
Preis: 10,99 Euro
Ebook: 8,99 Euro
Beim Audio Media Verlag erschienen, mit Otto Götz als Erzähler für 19,99 Euro


Fazit


Krimigespräch: "Dieser Thriller ist ein Schlafräuber"
Audio [SR 3, Krimigespräch: Christian Job/Ulli Wagner, 22.01.2019, Länge: 03:02 Min.]
Krimigespräch: "Dieser Thriller ist ein Schlafräuber"

"Toter Schrei“ ist Hochspannung pur und geht voll ans Eingemachte. Dieser neue Strobel ist nicht nur ein Pageturner, er ist regelrecht ein Schlafräuber - man kann diesen Thriller um Geschwisterliebe und die Frage, wer ist wofür bereit, einen Mord zu begehen, einfach nicht aus der Hand legen. Bravourös beschrieben, wie Max Bischoff in diesem letzten Teil der Trilogie "Im Kopf des Mörders“ um seine Schwester kämpft, wie ihn Zweifel plagen, wie er an seine Grenzen stößt. Kaum vorzustellen, dass diese starke Figur bei Arno Strobel keine Rolle mehr spielen soll. 

Ulli Wagner


Der Autor


Arno Strobel bei einer Lesung (Foto: SR/Ulli Wagner)

Arno Strobel

Arno Strobel ist Jahrgang 62 und stammt aus Saarlouis-Roden. Jahrelang hat der Saarländer als IT-Spezialist bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg gearbeitet. Auch noch, als seine Thriller sich bereits wochenlang auf den Bestsellerlisten halten konnten. Sein erster Thriller erschien 2007, da war Strobel schon 45, unter einem Pseudonym. Seit 2010 kommt Jahr für Jahr ein Strobel-Thriller bei Fischer raus. "Der Trakt" war der erste, "Die Flut“ heißt der aus 2016 – allesamt Solotitel. 2017 hat Arno Strobel die Trilogie "Im Kopf des Mörders“ gestartet, in der er zum ersten Mal mit professionellen Ermittlern arbeitet. Der erste Teil hatte den Untertitel „Tiefe Narbe“ – der „Kalte Angst“ und der dritte heißt "Toter Schrei,  ist noch druckfrisch, hatte am 18. Januar Deutschland-Premiere und zwar im "Drachenwinkel“ in Dillingen-Diefflen und ist unser aktueller SR 3 Krimi-Tipp.

Arno Strobel schreibt auch Jugendromane. Sein neuester heißt "Spy“ ist der Start einer Geheimagentenserie und erscheint am 11. Februar. Außerdem hat Arno Strobel mit seiner Bestsellerkollegin Ursula Poznanski aus Österreich sehr erfolgreich bislang drei Thriller veröffentlicht: "Fremd“,  "Anonym“ und "Invisible“ .

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Die Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen