Krimitipp (Foto: dpa)

Arno Strobel: "FAKE. Wer soll Dir jetzt noch glauben?"

Ulli Wagner  

Von einer Minute zur anderen ändert sich für Patrick alles. Er soll eine Frau misshandelt und entführt haben. Und davon soll es sogar ein Video geben. Patrick beteuert seine Unschuld. Doch das Video zeigt eine andere Wahrheit. Fakt oder Fake? Unser Krimi-Tipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Von einer Minute zur anderen ändert sich für Patrick alles. Er soll eine Frau misshandelt und entführt haben. Und davon soll es sogar ein Video geben. Patrick beteuert seine Unschuld. Doch das Video zeigt eine andere Wahrheit. Fakt oder Fake? Der neue Thriller von Arno Strobel - unser Krimitipp der Woche.

Arno Strobel
„FAKE. Wer soll Dir jetzt noch glauben?“
Fischer Verlag
August 2022
TB, 368 Seiten
ISBN: 978-3-596-70666-2
Preis: 15,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro
Hörbuch: Bei Argon mit Sascha Rotermund als Erzähler – ungekürzt im Streaming für 20,95 Euro und gekürzt als mp3 CD für 16 Euro


Fazit


Krimigespräch: "Was passiert mit uns, wenn wir unseren Augen und Ohren nicht mehr trauen können?"
Audio [SR 3, Moderation: Carmen Bachmann, 06.09.2022, Länge: 02:52 Min.]
Krimigespräch: "Was passiert mit uns, wenn wir unseren Augen und Ohren nicht mehr trauen können?"

Fake oder Fakt - die große Wirkung eines kleinen Buchstabens. Und der Titel eines großartigen Thrillers, der unter die Haut geht und alles in Frage stellt, was wir bislang für Gewissheit hielten.

"Fake" führt uns vor Augen, was auf dem Spiel steht, löst deshalb bisweilen Ängste aus, macht aber ebenso auch kämpferisch.

Dieser neue Strobel ist Nervenkitzel pur und beste Unterhaltung mit Mehrwert. 

Ulli Wagner


Der Autor


Arno Strobel mit seinem Buch "Fake" (Foto: SR/Ulli Wagner)

Arno Strobel

Arno Strobel ist Jahrgang 62, stammt aus Saarlouis-Roden,  hat jahrelang als IT-Spezialist bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg gearbeitet und war schon 45, als sein erster Roman erschien – unter Pseudonym. Seit 2010 gibt es Jahr für Jahr einen Strobel-Thriller bei Fischer, immer im Frühjahr - "Der Trakt" hieß der erste, weitere Stand Alones folgten. 

2017 startete Arno Strobel unter dem Motto "Im Kopf des Mörders" eine Trilogie. Dabei arbeitet er zum ersten Mal mit Kommissaren, vor allem mit Max Bischoff. Der Fallanalytiker ist inzwischen Privatermittler und Hauptfigur von Strobels nächster Reihe "Mörderfinder". Den Auftakt machte 2021 "Mörderfinder - Die Spur der Mädchen". Der aktuelle aus dem Frühjahr 2022 hat den Untertitel "Die Macht des Täters".

Seit 2019 gibt es auch Herbst-Strobels: Der erste September-Thriller hieß "Offline", es folgten "Die App" und "Sharing. Willst Du wirklich alles teilen?". Die drei waren bislang die erfolgreichsten Strobel-Romane, mit "Sharing" schaffte es der gebürtige Saarländer auch auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Und dort will er mit „Fake. Wer soll dir jetzt noch glauben?" jetzt auch hin.

Arno Strobel, der schon lange in der Nähe von Konz wohnt, schreibt auch Jugendromane, hat zusammen mit seiner Bestsellerkollegin Ursula Poznanski aus Österreich außerdem sehr erfolgreich drei Thriller veröffentlicht und engagiert sich in der Opferhilfe.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja