Krimitipp (Foto: dpa)

Claudia Rikl: "Das Ende des Schweigens“

Ulli Wagner  

"Das Ende des Schweigens" ist der erste Krimi von Claudia Rikl. Sie ist in DDR aufgewachsen und ihre Erlebnisse fließen auch in ihr literarisches Schaffen mit ein. Unser SR 3 Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Audio

Krimitipp: "Das Ende des Schweigens“
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 03.11.2018, Länge: 03:23 Min.]
Krimitipp: "Das Ende des Schweigens“

Claudia Rikl
"Das Ende des Schweigens“

Verlag: Kindler
März 2018
TB,  528 Seiten
ISBN: 978-3-4634-0685-5
Preis: 14,99 Euro
E-Book 12,99 Euro


Fazit


Krimigespräch: "Die DDR steht nur sinnbildlich für die Vergangenheit"
Audio [SR 3, Krimigespräch: Carmen Bachmann/Ulli Wagner, 06.11.2018, Länge: 03:31 Min.]
Krimigespräch: "Die DDR steht nur sinnbildlich für die Vergangenheit"

"Das Ende des Schweigens“ von Claudia Rikl ist viel mehr als ein Krimi. Und obwohl es um Schikanen und Demütigungen geht, um Bautzen 2 und um Wendehälse, die immer auf die Füße fallen, ist dieser Krimi kein DDR-Roman. Die steht nur sinnbildlich für die Vergangenheit, für das, was wir gerne verdrängen, vergessen oder verschweigen. Bis es uns einholt. Dieser Krimi lebt von Gegensätzen, von Flashbacks und "Das Ende des Schweigens“ ist wie eine Befreiung. Ein gelungenes Debüt, ein spannender Lesestoff – gerade in diesen Novembertagen. Ich freue mich schon auf den zweiten Herzberg-Krimi von Claudia Rikl.

Ulli Wagner


Die Autorin


Claudia Rikl (Foto: Ulli Wagner)

Claudia Rikl

Claudia Rikl ist Jahrgang 1972 und stammt aus Naumburg an der Saale. Sie war Abiturientin, als die Kirchen in der DDR immer voller wurden und als es Demonstrationen gab. Die Zeit des Zusammenbruchs und des Neubeginns hat sie intensiv erlebt und das ist bis heute prägend für sie.

Nach der Wende hat Claudia Rikl Jura studiert, eine Familie gegründet und als die Kinder klein waren, noch ein Literaturstudium obendrauf gesattelt – das sei ihre Kür gewesen, sagt sie. Das Schreiben habe sie schon lange fasziniert und mit Unterstützung ihres Mannes und der Kinder habe sie Vollzeit schreiben und sich entwickeln können, erzählt sie. Und dafür ist sei sie sehr dankbar. Denn Schreiben war genau das, was Claudia Rikl machen wollte. Der Erfolg gibt ihr Recht: Ihr Debütroman "Das Ende des Schweigens“ sorgte für einiges Aufsehen.

Claudia Rikl lebt mit ihrer Familie in Leipzig und arbeitet zurzeit am zweiten Fall für Kommissar Michael Herzberg.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Die Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen