Krimitipp (Foto: dpa)

Sasha Filipenko: "Die Jagd"

Ulli Wagner  

Sasha Filipenko stammt aus Belarus, hat viele Jahre in Russland gelebt und als Journalist und Autor gearbeitet. Als die Repressalien immer drastischer wurden, hat er mit seiner Familie Russland verlassen. Eines der großen Themen Filipenkos: Großmachtstreben, Korruption und Unterdrückung. Fast wie in einem Kammerspielt beschreibt er in "Die Jagd" die Denk- und Lebensweise junger Menschen und die Methoden der Mächtigen in Russland. Unser Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Krimitipp: "Die Jagd"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 05.03.2022, Länge: 05:12 Min.]
Krimitipp: "Die Jagd"

Sasha Filipenko
"Die Jagd"
Diogenes Verlag
23.02.2022
HC, 288 Seiten
ISBN: 978-3-257-07158-0
Preis: 23 Euro
E-Book: 19,99 Euro
Als Diogenes Hörbuch zum Download für 9,95 Euro mit Nils-Andre Brünnig


Fazit

Krimigespräch: "Nervenaufreibend und spannend bis zur Fassungslosigkeit"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Ulli Wagner, 08.03.2022, Länge: 03:06 Min.]
Krimigespräch: "Nervenaufreibend und spannend bis zur Fassungslosigkeit"

„Die Jagd“ von Sasha Filipenko ist mehr Kammerspiel als klassischer Krimi und doch gab es in den letzten Jahren kaum einen Psycho-Polit-Thriller, der näher am Puls der Zeit war.

"Die Jagd“ ist mal schonungslose Abrechnung, mal Sittengemälde der russischen Gesellschaft. Mit einem tiefen Einblick in die Denk- und Lebensweise junger Menschen und vor allem in den Apparat und die Methoden der Mächtigen. Das ist nervenaufreibend und spannend bis zur Fassungslosigkeit.

„Die Jagd“ von Sasha Filipenko ist sicher kein Buch zum Entspannen, aber eins, das man unbedingt gelesen haben sollte!

Ulli Wagner


Der Autor


Sasha Filipenko (Foto: Diogenes Verlag/Lukas Lienhard)

Sasha Filipenko

Sasha Filipenko ist Jahrgang 1984 und stammt aus Minsk. Er hat in Minsk eine klassische Musikausbildung begonnen und in St. Petersburg Literatur studiert. Die belarussische Uni wurde inzwischen von Lukaschneko geschlossen, das russische Institut von Putin.

Der gebürtige Belarusse hat als Journalist, Drehbuchautor, als Gag-Schreiber für eine Satireshow und als Fernsehmoderator gearbeitet – vor allem für den unabhängigen Fernsehsender Doschd, der inzwischen ebenfalls von Putin geschlossen wurde. Der leidenschaftliche Fußballfan lebte mit seiner Familie in St. Petersburg.

Ob humoristisch oder ernsthaft, in Filipenkos Werken geht es um Großmachtstreben, Korruption und Unterdrückung, der Wahrheit und des eigenen Volkes.

Sein Roman „Die Jagd“ erschien im Original 2016 und wurde in Russland für den Big Book Award und den russischen Booker-Preis nominiert. Aber dann durften seine Bücher nur noch unter der Hand verkauft werden, Theaterinszenierungen wurden verboten, die Witze zensiert.

2020 hat Sasha Filipenko mit seiner Familie Russland verlassen und hält sich seither an verschiedenen Orten auf - vor allem in Westeuropa. In seinem Heimatland Belarus und in Russland selbst droht ihm Gefängnis, weil er die Mächtigen kritisiert. Sasha Filipenko war „Writer in Residence“ und viele Monate geschützt über ein Schweizer Programm am Genfer See, später in Stuttgart und Amsterdam.

Die Kollegen von Titel, Thesen, Temperamente trafen ihn kürzlich im nördlichen Europa. Sein Verlag zitiert ihn mit den Worten: „Ich habe Glück, ich lebe noch, und das auf freiem Fuß.“ Im TTT-Interview sagte Filipenko aber auch: „Wir müssen jedes Mal bei Null anfangen. Mein Sohn will aber zurück nach Hause und fragt mich ständig, wann wir endlich zurückkehren“. Aber in Länder, in denen „zur Jagd auf die Meinungsfreiheit geblasen wird“ kann er nicht zurück.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja