Krimitipp (Foto: dpa)

Max Annas: "Finsterwalde"

Ulli Wagner  

Deutschland nach dem Zusammenbruch der EU: Im militärisch kontrollierten Berlin herrschen Umsiedlungen, Deportationen und Lagerhaft. Um diese düstere Dystopie geht es in Max Annas' aktuellem Roman "Finsterwalde". Unser SR 3 Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Audio

Krimitipp: "Finsterwalde"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 24.11.2018, Länge: 03:30 Min.]
Krimitipp: "Finsterwalde"

Max Annas
"Finsterwalde“

Verlag: Rowohlt
24. Juli 2018
HC & TB,  400 Seiten
ISBN: 978-3498074012
Preis: 22 Euro
E-Book 19,99 Euro


Fazit


Krimigespräch: "Zum Innehalten und Nachdenken ist dieser neue Max Annas wirklich gut geeignet"
Audio [SR 3, Krimigespräch: Eberhard Schilling/Ulli Wagner, 27.11.2018, Länge: 02:17 Min.]
Krimigespräch: "Zum Innehalten und Nachdenken ist dieser neue Max Annas wirklich gut geeignet"

Max Annas ist einer, der regelrecht getrieben wird, gegen Krieg und Vernichtung anzuschreiben. Drehbuchartig lässt er uns in "Finsterwalde" das quasi militärisch kontrollierte Berlin erleben oder im bewachten Lager in Finsterwalde aus einem Alptraum erwachen und regelrecht spüren, wie sich Deutschland entwickeln könnte. Dieser neue Max Annas ist ein sehr persönlicher und zugleich äußerst politischer Roman, ein Plädoyer für Europa und für demokratisches Engagement. "Finsterwalde“ ist aufregend, spannend und verstörend – im besten Sinne des Wortes.

Ulli Wagner


Der Autor


Der Autor Max Annas (Foto: Ulli Wagner)

Max Annas

Max Annas ist Jahrgang 1963 und stammt aus Köln. Dort hat er viele Jahre als Journalist unter anderem für die StadtRevue gearbeitet, bevor er nach Südafrika ging und am Ostkap zu südafrikanischem Jazz geforscht hat. In seiner Zeit dort ist sein Debütroman "Die Farm" entstanden, der 2014 veröffentlicht wurde. Dieser Roman erzählt zusammen mit "Die Mauer“ von seinem Leben und den gesellschaftlichen Verhältnissen in Südafrika. Mit "Die Farm" wurde Max Annas 2015 Dritter beim Deutschen Krimipreis, 2017 landete er mit "Die Mauer" auf Platz Eins.

Seit 2016 lebt der Autor in Berlin. Dort spielt auch sein dritter Roman "Illegal“. Dieser dreht sich um den Mord an einer Prostituierten und den einzigen Zeugen, einen Schwarzafrikaner, der sich ohne Papiere in Berlin versteckt und am Ende von der Polizei und vom Mörder gejagt wird.

Einige der Personen tauchen auch in Annas aktuellem Roman wieder auf. Der heißt wie eine Stadt im Osten der Republik, "Finsterwalde“, ist aber eine fiktive Geschichte: Deutschland nach dem Zusammenbruch der EU. Es herrscht Krieg, es wird viel umgesiedelt und schwarze Männer, Frauen und Kinder werden mit ihren deutschen Pässen in eingezäunten Geisterstädten in der Provinz eingesperrt.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Die Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen