Krimitipp (Foto: dpa)

Liliane Fontaine: "Die Richterin und der Tanz des Todes"

Ulli Wagner  

In der römischen Arena von Nîmes bricht bei den Proben für eine Aufführung zur Geschichte der Stadt eine Flamenco-Tänzerin tot zusammen. Es ist ein kaltblütiger Mord - und niemand scheint etwas gesehen zu haben... Unser Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Krimitipp: "Die Richterin und der Tanz des Todes"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 04.06.2022, Länge: 05:37 Min.]
Krimitipp: "Die Richterin und der Tanz des Todes"

Liliane Fontaine
"Die Richterin und der Tanz des Todes"
Piper Verlag

März 2022
TB, 304 Seiten
ISBN: 978-3-492-31834-1
Preis: 10 Euro
E-Book: 8,99 Euro


Fazit

Krimigespräch: "Ein Krimi voller Flair des Südens"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Ulli Wagner, 07.06.2022, Länge: 02:28 Min.]
Krimigespräch: "Ein Krimi voller Flair des Südens"

So viele Tote vor einer derart schönen Kulisse. Das Flair Südfrankreichs ist in diesem Krimi zu riechen, zu spüren und zu schmecken. Geschickt verknüpft Liliane Fontaine Informationen über die Menschen des Midi und ihre Traditionen mit kleinen Liebesgeschichten und großen Enttäuschungen und mit einem Kriminalfall, der die Ermittelnden fast zum Verzweifeln bringt.

„Die Richterin und der Tanz des Todes“ ist das perfekte Buch für Kurzurlaub im Kopf  und ein spannendes Lesevergnügen für alle Sinne.

Ulli Wagner


Die Autorin


Liliane Fontaine in Nîmes (Foto: privat)

Liliane Fontaine

Liliane Fontaine ist der Geburtsname der Kunsthistorikerin und Autorin Dr. Liliane Skalecki. Die wurde 1958 in Saarlouis geboren, wuchs – wie Arno Strobel, wie sie selbst sagt – in Roden auf, hatte eine wunderbare Zeit im Saarland und immer noch viele Freundinnen und Freunde. Ihr Vater hat französische Wurzeln, daher hat sie schon als Kind viel Zeit in Frankreich verbracht und tut dies bis heute.

Geschrieben hat Liliane Skalecki schon immer gerne, wie sie im SR 3 Interview erzählt. Anfangs vorwiegend Wissenschaftliches, Sachbücher und Katalogbeiträge. Aber der Wunsch, einen Krimi zu schreiben, der steckte schon als Kind in ihr, sagt sie.

Zuerst hat sie sich diesen Traum als Co-Autorin von Bremen- und Bodensee-Krimis erfüllt, die bei Gmeiner erschienen sind. Dann kamen, unter ihrem Geburtsnamen Liliane Fontaine und bei Piper, ihre Frankreichkrimis um die Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt aus Nimes auf den Markt. Mittlerweile ist die gebürtige Saarländerin auch als Lili Andersen unterwegs mit Krimis um die Nordseeinsel Pellworm und die Inselköchin Louise Dumas.

Dr. Liliane Skalecki hat ihren Wohnsitz in Bremen, lebt zum Teil aber im Midi, die Familie hat im Département Gard ein Haus. „Eigentlich habe ich drei Heimaten“, sagt Liliane Skalecki, alias Liliane Fontaine, im SR 3 Interview: das Saarland, Norddeutschland mit seinen Inseln und Südfrankreich. Das Saarland hat in ihren Romanen immer wieder kleine Rollen, mal mit einem typischen Gericht, mal mit einer Redewendung, mal als ein Stück Heimat.

Die Autorin ist mit dem ebenfalls aus dem Saarland stammenden Kunsthistoriker und Denkmalpfleger Georg Skalecki verheiratet. Das Paar hat 3 Kinder. 2001 zog die Familie nach Bremen, wo Georg Skalecki Leiter des Landesamtes für Denkmalpflege wurde.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja