Krimitipp (Foto: dpa)

Jean-Luc Bannalec: "Bretonische Spezialitäten"

Ulli Wagner  

"Bretonische Spezialitäten" ist bereits der neunte Fall für Kommissar Dupin. Bislang sind alle Bretagne-Krimis des Autors, der unter Pseudonym Jean-Luc Bannalec schreibt, zu Bestsellern geworden. Auch der neue Krimi hält für die Leser einen hochinteressanten und kniffligen Fall bereit. Unser Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Audio

Krimitipp: "Bretonische Spezialitäten"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 25.07.2020, Länge: 03:34 Min.]
Krimitipp: "Bretonische Spezialitäten"

Jean-Luc Bannalec
"Bretonische Spezialitäten"

Kiepenheuer & Witsch
Juni 2020 / TB, 352 Seiten
ISBN: 978-3-462-05401-9
Preis: 16 Euro
E-Book: 12,99 Euro

Hörbuch: Bei Argon erschienen für 19,95 €, mit Gerd Warmeling als Erzähler


Fazit


Krimigespräch: "Ich hätte beim Lesen am liebsten gleich die Koffer gepackt"
Audio [SR 3, Krimigespräch: Carmen Bachmann/Ulli Wagner, 28.07.2020, Länge: 03:26 Min.]
Krimigespräch: "Ich hätte beim Lesen am liebsten gleich die Koffer gepackt"

"Bretonische Spezialitäten" ist Urlaub im Kopf. Auch diesmal gelingt es Jean-Luc Bannalec, einen hochinteressanten und kniffligen Fall so mit Informationen über die Region zu spicken, dass der Krimi nebenbei zum Reiseführer wird und zur Aufforderung, die Koffer zu packen. Man hört das Meer rauschen, spürt den Sand zwischen den Zehen, riecht den Duft von frischem Fisch und erlesenen Gewürzen. Und fragt sich, was in aller Welt den Hass so geschürt hat und wer der oder die Dritte ist, denn die Morde hören ja nicht auf. Spannend, verlockend  und überraschend bis zum Schluss. 

Ulli Wagner


Der Autor


Autor Jean-Luc Bannalec (Foto: © Véronique Brod)

Jean-Luc Bannalec

Als die ersten Bretagne-Krimis mit Kommissar Dupin erschienen, da rätselten alle, wer denn hinter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec steckt. Der Verlag wollte damals nur so viel verraten: der Autor der Dupin-Reihe ist in Deutschland zu Hause und im südlichen Finistère. Dass er diesen Landstrich sehr gut kennt, merkt man seinen Krimis an. Die sind von Anfang an punktgenau auf die Bretagne-Liebe deutscher Urlauber hingeschrieben. 

Das sieht man auch vor Ort so: 2016 gab es von der Region Bretagne den Titel "Mécène de Bretagne" und seit 2018 ist er Ehrenmitglied der Académie litteraire de Bretagne – natürlich nicht unter seinem Künstlernamen Jean-Luc Bannalec, sondern als Jörg Bong, der aus Frankfurt stammt und am Main und im Finistère, also in der südlichen Bretagne, lebt und arbeitet.  Und das sehr erfolgreich.

Seine Dupin-Krimis sind allesamt Bestseller und bislang wurden alle fürs Fernsehen verfilmt. Der neue heißt "Bretonische Spezialitäten" und ist der neunte Fall für den Kommissar aus Concarneau, der mit jedem Fall einen anderen Teil der Bretagne entdeckt und erkundet, diesmal die Gegend um Saint-Malo.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja