Krimitipp (Foto: dpa)

Frank Goldammer: "Im Schatten der Wende"

Ulli Wagner  

Dezember 1989. Die Berliner Mauer ist gefallen und die Kriminalität im Osten verändert sich drastisch. Volkspolizist Tobias Falck stellt sich in Dresden der Herausforderung, die Verbrechen ohne klare Rechtsgrundlage für ostdeutsche Polizeiarbeit aufzuklären. Frank Goldammers "Im Schatten der Wende" - Unser Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Krimitipp: "Im Schatten der Wende"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 23.04.2022, Länge: 06:33 Min.]
Krimitipp: "Im Schatten der Wende"

Frank Goldammer
"Im Schatten der Wende"

dtv Verlag
Februar 2022
PB, 368 Seiten
ISBN: 978-3-423-26318-4
Preis: 16,95 Euro (Ebook: 12,99 Euro)
Hörbuch: Als mp3-CD bei „Der Audio Verlag“ mit Uve Teschner als Erzähler für 20 Euro


Fazit

Krimigespräch: "Ich bin richtig eingetaucht beim Lesen"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Ulli Wagner, 26.04.2022, Länge: 03:50 Min.]
Krimigespräch: "Ich bin richtig eingetaucht beim Lesen"

„Im Schatten der Wende“ ist eine großartige Reise in eine sehr bewegende Zeit voller Hoffnungen und Zweifel, voller Chancen und Umbrüche. Dieser neue Goldammer ist Gesellschaftsroman, Geschichtsbuch und Krimi in einem. Bewegend und spannend und der gelungene Auftakt einer vielversprechenden Reihe.

Ulli Wagner


Der Autor


Krimiautor Frank Goldammer im Portrait (Foto: SR)

Frank Goldammer

Frank Goldammer ist Jahrgang 1975, waschechter und überzeugter Dresdner und in erster Linie Vater von drei Kindern, wie er im SR 3-Interview sagt. Zwei davon, die Zwillinge, hat der Maler- und Lackierermeister allein großgezogen. Er hatte den Familienbetrieb übernommen und auch dann noch dort gearbeitet, als er mit seinen Romanen um Max Heller schon längst auf den Bestsellerlisten stand.

Neben seinen Kindern war das Schreiben lange Jahre das liebste Hobby des Alleinerziehenden. Angefangen damit hat er in seinen Zwanzigern.

Als sein erster Roman von einem großen Verlag veröffentlicht wurde, da war Frank Goldammer gerade 40 geworden und hatte tief in den Archiven und in der Geschichte seiner Heimatstadt gewühlt. Sein Debütroman „Der Angstmann“ spielt in Dresden in den Jahren 44 und 45, also auch in der Zeit der großen Bombardements und des Feuersturms. Damit kletterte er sofort auf die Bestsellerlisten. „Feind des Volkes“, der 7. und letzte Fall für Max Heller spielt in der Zeit bis zum Bau der Mauer im August 1961.

Zum Ende seiner Max Heller-Reihe sagt der Autor im SR 3-Gespräch:

„Ich bin froh und ein bisschen traurig zugleich. Aber ich bin zufrieden, dass alles so ist, wie es ist. Und ich freue mich auf meine neuen Projekte, auf meine neue Reihe“.

Die beginnt im Herbst 1989, die Hauptfigur ist der junge Volkspolizist Tobias Falck, der schon im ersten Band „Im Schatten der Wende“ als angehender Kriminalpolizist knifflige Fälle löst. 

Frank Goldammer ist ein Vielschreiber und das inzwischen im Hauptberuf. Neben seinen historischen Kriminalromanen aus Dresden hat er auch zahlreiche Geschichten veröffentlicht sowie den satirischen Familien-Roman „Großes Sommertheater“ und „Zwei fremde Leben“ über Zwangsadoptionen in der DDR.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja