Krimitipp (Foto: dpa)

Edith Kneifl: "Todesreigen in der Hofreitschule“"

Ulli Wagner  

Wien um die Jahrhundertwende: Das ist ist der Schauplatz von Edith Kneifls Krimireihe "Todesreigen" rund um den verarmten, adeligen Ermittler Gustav von Karoly. Sein fünfter Fall führt ihn zur Hofreitschule. Unser Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".

Audio

Krimitipp: "Todesreigen in der Hofreitschule“"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 12.10.2019, Länge: 04:37 Min.]
Krimitipp: "Todesreigen in der Hofreitschule“"

Edith Kneifl
"Hofreitschule"

Haymon Verlag
März 2019
TB, 272 Seiten
ISBN: 978-3-7099-7911-2
Preis: 12,95 Euro
E-Book: 9,99 Euro


Fazit


"Todesreigen in der Hofreitschule" von Edith Kneifl ist ein spannendes Stück Geschichte, gepaart mit Wiener Charme und so manchem Reisetipp. Mit einem eigenwilligen Ermittler, der auch hinter die Fassaden schaut und oft ungewöhnliche Wege geht. Und mit kämpferischen Frauen, die eigentlich die Hauptrolle spielen. Unterhaltsam, lehrreich und gut zu lesen – ein schönes Stück Wien!

Ulli Wagner


Die Autorin


Edith Kneifl (Foto: Ulli Wagner)

Edith Kneifl

Edith Kneifl ist Jahrgang 54 und stammt vom Attersee im Salzkammergut. Die Österreicherin hat gut 25 Jahre als Psychotherapeutin gearbeitet und erst spät mit dem Schreiben angefangen. Dafür ist sie gleich durchgestartet, denn sie hat gleich für ihren ersten Kriminalroman den Friedrich-Glauser-Preis bekommen, eine der höchsten Auszeichnungen für deutsch-sprachige Kriminal-Literatur. Sie war die erste Frau, die diese Auszeichnung bekam und die erste Nicht-Deutsche. Das hat ihr viele Türen geöffnet, erzählt sie im SR 3-Interview, auch zu großen Verlagen. Aber irgendwann hat sie festgestellt, dass sie in ihrer Heimat als deutsche Autorin gilt und hat sich mit Haymon einen Verlag in Österreich gesucht.

Nach Stationen in den USA, Griechenland und Italien lebt Edith Kneifl inzwischen wieder in Wien, ihrer Lieblingsstadt, in die sie schon als Achtzehnjährige gezogen ist. Und in Wien spielen auch viele ihrer Bücher - vor allem ihre historischen Krimis aus dem Wien der Jahrhundertwende mit dem verarmten Adeligen Gustav von Karoly als Hauptfigur, der als Privatdetektiv so manches Verbrechen aufklärt.

Der erste erschien 2012 unter dem Titel "Der Tod fährt Riesenrad". Der aktuelle heißt "Todesreigen in der Hofreitschule" und ist der fünfte in dieser Reihe aus der schönen Stadt an der Donau, die schon zur Jahrhundertwende ein Touristenmagnet war, in der sich kulturell sehr viel abspielte, in der sich der Konflikt zwischen Armen Arbeitern und vermögenden Bürgern verschärfte und in der Frauen anfingen, sich für gleiche Rechte einzusetzen.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Die Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja